Heizt ein: Freda Goodlett’s Stimme ist vom Gospel und Soul geprägt. Bild Orlanda Senn
Heizt ein: Freda Goodlett’s Stimme ist vom Gospel und Soul geprägt. Bild Orlanda Senn

Musik

Ausnahmestimme in Gersau

Die Konzerte im Alten Rathaus in Gersau sind ein Geheimtipp. Gestern begeisterte Freda Goodlett mit ihrer fantastischen Stimme. Sie trat bereits zum dritten Mal am Gersauer Herbst auf.

Wer regelmässiger Besucher des Gersauer Herbst ist, kennt sie bereits: Freda Goodlett trat schon zwei Mal zusammen mit Marc Sway auf. Gestern kam sie erstmals als Solosängerin. Die treue Freundin des Festivals präsentierte Songs aus ihrer aktuellen und ersten Solo-CD «Return of the Black Pearl». Trotz starker Stimme hatten viele sanfte Lieder Platz, auch viele Episoden und zwischendurch ein paar Lebensweisheiten.

Publikum machte mit

Das Publikum sang und lachte mit Freda Goodlett im sympathisch kleinen Rahmen des Alten Rathaus. Freda Goodlett stammt ursprünglich aus South Carolina in den USA, wohnte lange Zeit in Deutschland und ist heute in der Schweiz zu Hause. In ihrer neuen Heimat hat sie schon zahlreiche bekannte Namen wie Sina, Michael von der Heide, Heidi Happy, Gigi Moto, Marc Sway und Weitere unterstützt. Mit rund hundert Konzertbesuchern war das Alte Rathaus in Gersau gestern voll besetzt. Man kommt nicht nur aus Gersau sondern aus der ganzen Zentralschweiz hierher. Und wer einmal diese Konzerte mit dem nahen Kontakt zum Künstler erlebt hat, kommt immer wieder gerne zurück.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

19.11.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/u9Swxh