Christoph Barmettler übt mit den Gersauer Schulkindern das neue Gersauerlied ein. Bild Silvia Camenzind
Christoph Barmettler übt mit den Gersauer Schulkindern das neue Gersauerlied ein. Bild Silvia Camenzind

Musik

Ein neues Lied fürs Jubiläum

Der Lehrer Christoph Barmettler hat ein neues Gersauerlied komponiert. Erstmals zu hören ist es am Fest der Landsgemeinde.

Christoph Barmettler ist Erstklasslehrer in Immensee. Dort schreibt und komponiert er alle zwei Jahre für seine Klasse ein Musical. Seine Freude am Komponieren brachte der Gersauer an einer der Sitzungen ein, an denen Ideen fürs Jubiläumsjahr gesucht wurden. Nach einem solchen Abend ging er mit dem Auftrag nach Hause, ein neues Gersauerlied zu schaffen. Barmettler liess sich von «Mys Dörfli» des Gersauer Heimatdichters Josef Maria Camenzind inspirieren, dieser dichtete: «Im Traum hani scho mängi Nacht mys Heimatdörfli gseh. Wies dalyt i der Maiepracht …» Christoph Barmettler nimmt diesen letzten Satz auf und beginnt das neue Lied mit: «Ganz friedlich lisch du da, mis chline Dorf am See.» Von den Landschaftseindrücken in der ersten Strophe geht es zum Heimatgefühl im Menschen und schliesslich zur Republik und zum Jubiläum.

Refrain ein Ohrwurm

Am Montag besuchte Christoph Barmettler die Fünft- und Sechstklässler von Gersau. Die Kinder werden am Jubiläumsfest das Lied uraufführen. Sie hatten es mit ihrem Klassen- und Musiklehrer Philipp Betschart bereits geprobt. Je kräftiger die Kinder sangen, umso besser kam die Ohrwurmqualität seines Refrains zur Geltung. Eine einmalige Sache Barmettler war zufrieden. «Ich hoffe, den Leuten gefällts.» Weitere Ansprüche an das Lied hat er nicht.

«Es ist eine einmalige Sache.»

Die Kinder werden am Jubiläumsfest in der Aula am frühen Nachmittag das neue und das alte Gersauerlied singen. Bei den Proben fanden sie das neue cooler, das alte lustig, weil man bei «Holdi-o u-ri» so schön jodeln könne.

Das alte Lied wird weitergegeben

Christoph Barmettler hat sein Lied aufgenommen und die Gitarrenakkorde aufgeschrieben. Es könnte also die Gersauer durchs Jubiläumsjahr begleiten. Das Gersauerlied «Mis Dörfli am See», nach einem Gedicht von Hedwig Nigg- Gassmann, Komponist Alfred Leonz Gassmann, lernen die Gersauer Kinder im Musikunterricht bei Philipp Betschart. Es ist ihm wichtig, dieses Kulturgut weiterzugeben. Christoph Barmettler hatte es als Schüler nicht gelernt. Er hörte es am Montag bei seinem Besuch in der Musiklektion zum ersten Mal und war beeindruckt. Die Uraufführung des neuen Gersauerliedes wird am Sonntag, 2. Februar, stattfinden. An diesem Tag wird mit einer Landsgemeinde in der Pfarrkirche das Jubiläumsjahr «Gersau – Geschichte 1814–2014 gestalten» eröffnet. Gesungen wird das Lied am Fest der Landsgemeinde am frühen Nachmittag in der Aula.

Der Anlass mit Mittagessen beginnt um 13.00 Uhr. Zutritt gibt es mit Bankettkarten, diese sind im Milchladen erhältlich.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

23.01.2014

Webcode

schwyzkultur.ch/XAwumL