Der deutsche Schlagerbarde Johnny Gold wusste am Gersauer Herbst zu begeistern. (Bild: johnnygold.de)
Der deutsche Schlagerbarde Johnny Gold wusste am Gersauer Herbst zu begeistern. (Bild: johnnygold.de)

Musik

Griechischer Wein in Gersau

Am letzten Abend des 7. Gersauer Herbsts blieben keine musikalischen Wünsche unerhört.

Johnny Gold, ein deutscher Schlagerbarde der angesagtesten Sorte, spielte sich im Alten Rathaus quer durch die (Pop-)Musikgeschichte und zeigte, dass «Bohemian Rhapsody» von Queen auf der akustischen Gitarre genauso funktioniert wie «Ein Bett im Kornfeld» oder «Biene Maya».

Zufriedenheit bei Publikum und Organisatoren

Das Publikum war begeistert und die Festivalmacher ebenso zufrieden. Sie können auf zehn spannende, amüsante und hochklassige Kulturabende zurückblicken und sind entsprechend motiviert für den Gersauer Herbst 2011.

Weitere Infos

- www.johnnygold.de

- www.gersau­er­herbst.ch

- www.bote.ch
Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

29.11.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/t7VYdt