Führen die Stiftung im Sinne von Rolf Habisreutinger weiter: Der Stiftungsrat mit Gerhard Wieser (von links), Martin Diener, Präsident Meinrad Camenzind, Roger Habisreutinger und Curdin Coray.
Führen die Stiftung im Sinne von Rolf Habisreutinger weiter: Der Stiftungsrat mit Gerhard Wieser (von links), Martin Diener, Präsident Meinrad Camenzind, Roger Habisreutinger und Curdin Coray.

Musik

Sohn in Stradivari-Stiftung

Bei der Stradivari-Stiftung Habisreutinger gibt es einen Wechsel: Neu nimmt der Sohn des Stifters Einsitz im Stiftungsrat.

Die Stradivari-Stiftung Habisreutinger hat in Gersau ein Museum im Chefi des Alten Rathauses, hier findet sich viel Wissenswertes über die wertvollen Stradivari-Instrumente, die im Besitze der Stiftung sind und an Musiker ausgeliehen werden. Die 1964 von Rolf Habisreutinger gegründete Stiftung ist seit 1984 in Gersau, amWohnort Habisreutingers, beheimatet. Im selben Jahr ernannte Habisreutinger Meinrad Camenzind zum Präsidenten der Stiftung. Der Stifter verstarb 1991. Die Zusammensetzung des Stiftungsrates blieb über Jahre konstant.

Aus den USA angereist

LetzteWoche traf sich der Stiftungsrat zur Stiftungsversammlung im alten Rathaus. Vorgängig zur Tagung informierte Statthalter Adrian Nigg über die altfrye Republik Gersau und das bevorstehende Jubiläumsjahr 2014. An der Versammlung nahm auch RogerA. F. Habisreutinger, Sohn des Stifters teil, der in South Carolina in den USA lebt. Er wurde neu in den Stiftungsrat gewählt und ersetzt seine Stiefmutter Liselotte Habisreutinger, die aus Altersgründen zurücktrat. Weitere Mitglieder des Stiftungsrates sind Gerhard Wieser (Geigenbau-Meister), Curdin Coray (Musiker) und Martin Diener (Rechtsanwalt).

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

14.03.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/QpC9A6