Dieses Jahr war das Gersauer Seenachtsfest mit Traumwetter beglückt. Das Feuerwerk war der Höhepunkt am Seenachtsfest in Gersau. Bild Guido Bürgler
Dieses Jahr war das Gersauer Seenachtsfest mit Traumwetter beglückt. Das Feuerwerk war der Höhepunkt am Seenachtsfest in Gersau. Bild Guido Bürgler

Volkskultur

Traumwetter für Seenachtsspektakel

Viele Einheimische und Gäste besuchten das Gersauer Seenachtsfest. Höhepunkt war ein grossartiges Feuerwerk.

Das Seenachtsfest in Gersau wurde 1994 von der Röllizunft ins Leben gerufen. Mit dem Erlös wird die Gersauer Fasnacht unterstützt. Dieses Konzept hat sich – trotz mehrmaligen Wetterpechs – bis heute gut bewährt, und so ist das Seenachtsfest nicht mehr wegzudenken. Die diesjährige Ausgabe profitierte von traumhaftem Wetter. OK-Präsident Marcel Häusler zeigte sich am Samstagabend entsprechend sehr zufrieden: «Es sind sehr viele Leute hier, und sie geniessen das gelungene, friedliche Fest in unserem schönen Dorf am See.»

Open-Air-Stimmung

Die Seestrasse hatte sich in eine Festmeile verwandelt. Die Leute genossen das grosse kulinarische Angebot, und die kleinsten Besucher vergnügten sich auf dem Kinderkarussell oder dem Gumpischloss. Für Open- Air-Stimmung sorgten fünf Bands aus der Region: Auf dem Sternenplatz spielten Bigger Trigger, Mc’d und Turtle Gun und bei der Schiffstation The Six und Black Creek. Zudem wurden auf dem Festgelände verschiedene Shows geboten. Unter anderem sorgte die Dance-Company aus Seewen für ein tänzerisches Feuerwerk, und die Drummer von Groove Circle.ch brachten das Publikum zum Staunen. Höhepunkt des Seenachtsfestes war ein prächtiges Feuerwerk. Aber noch lange danach pflegten Einheimische und Gäste das gemütliche Zusammensein an diesem herrlichen Sommerabend.

Guido Bürgler

Autor

SchwyzKulturPlus

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

13.07.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/PCYBZc