Das Bild zeigt den Hautplatz am Samstag gegen 23 Uhr. Bild Silvia Camenzind
Das Bild zeigt den Hautplatz am Samstag gegen 23 Uhr. Bild Silvia Camenzind

Dies & Das

Volkskultur

Gmeindsfäscht war einfach perfekt

Das Gmeindsfäscht in Schwyz, das grösste Volksfest der Region, war ein Publikumsmagnet. Über 35000 Personen besuchten das Fest mitten in Schwyz, das nur alle paar Jahre stattfindet. Das Programm bot allen Generationen etwas. Die Feststimmung im Zentrum von Schwyz war während des ganzen Wochenendes ausgelassen fröhlich.

«Was die Vereine auf die Beine gestellt haben, war sensationell», freute sich gestern Dominik Blunschy, OK-Präsident des Gmeindsfäschts. Dank dem Einsatz der über 70 Vereine wurde das Gmeindsfäscht zu einem einmaligen Erlebnis für Besucherinnen und Besucher aller Generationen. Über 35000 Leute waren zwischen Freitag- und Sonntagabend nach Schwyz gepilgert, um dieses grösste Volksfest der Region mitzuerleben. «Das Gmeindsfäscht hat eine andere Stimmung als andere Feste», sagte Blunschy weiter. Tatsächlich war die gute Laune der Besucherinnen und Besucher überall spürbar, die Stimmung friedlich und verbindend. Kurz: Das Gmeindsfäscht tut der ganzen Region gut und trägt viel zum Gemeinschaftsgefühl bei. Zudem profitierte der Anlass vom Wetterglück. Es war einfach perfekt. Morgens um ein Uhr bebte der Hauptplatz Top war ebenfalls das Musikprogramm, das auf den verschiedenen Bühnen geboten wurde. Am Samstagabend, als DJ ZsuZsu nach Mitternacht auf der Bühne auflegte, war der Hauptplatz noch lange voll besetzt mit Tanzenden. So etwas hat man in Schwyz noch nie erlebt. Kein Wunder, wurde das gesamte OK des Gmeindsfäschts mit Komplimenten überhäuft. «Die Leute waren extrem happy», freut sich Pressesprecher Christian Schönbächler. Die dreijährige Vorbereitungszeit hatte sich gelohnt.


Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste
  • Dies & Das

Publiziert am

02.09.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/r76bjB