Perfekt im Rhythmus: Die Trommler des Tambourenvereins Arth-Goldau trumpften an ihrem Jubiläum gross auf.
Perfekt im Rhythmus: Die Trommler des Tambourenvereins Arth-Goldau trumpften an ihrem Jubiläum gross auf.

Musik

Ein Rhythmus-Spektakel mit Präzision

Der Tambourenverein Arth-Goldau hatte zur Jubiläumsfeier eingeladen. Die Gäste erschienen in Scharen, das Pfarreizentrum Eichmatt in Goldau war ausgebucht.

Am Samstag feierte der Tambourenverein Arth-Goldau sein 20-Jahr-Jubiläum, und das mit einem hochkarätigen Unterhaltungsprogramm. Präsident Marco Fässler gab in seiner Begrüssung zum Ausdruck, wie sehr er und sein Verein sich über den unerwartet grossen Aufmarsch der vielen Freunde, Sponsoren und Gäste freuen. In der Tat konnte er in den proppenvollen Sälen des Pfarreizentrums Goldau über 400 Personen willkommen heissen.

Viele Gastformationen

Was nachher folgte, war ein Augenund Ohrenschmaus der besonderen Klasse: angefangen beim feiernden Tambourenverein Arth-Goldau über die Lucerne Caldonians, Pipes and Drums, das Stone Mountain Hill Drum Corps, Flags and Drums, das 21st Grey-Coast Bataillon Fife and Drum Corps Basel bis zum einheimischen Drum Team Steinen und der legendären Grümpelband Goldau. Alle Gruppen zeichneten sich durch grosse Präzision und Synchronisation aus. Es war ein rassiges Konzert, welches an Genauigkeit und Geschwindigkeit mit den unverkennbaren und bekannten Instrumenten wieTrommeln, Pfeifen und Dudelsäcken nichts zu wünschen übrig liess. Liebhaber der Perkussion, welche als die urtümlichste Form des Musizierens gilt, kamen am Samstagabend wirklich voll auf ihre Rechnung. Der ausserordentlich starke Publikumsaufmarsch beweist den grossen Bekanntheitsgrad und die Beliebtheit des Tambourenvereins Arth-Goldau in der Bevölkerung.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

11.03.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/sf2Cpr