Neue Kreationen von Bekanntem: Die «Altstadt Ramblers» präsentierten aus bekannten Standards aus der Dixie-, Swingund Bebop-Ära entwickelte neue Arrangements.
Neue Kreationen von Bekanntem: Die «Altstadt Ramblers» präsentierten aus bekannten Standards aus der Dixie-, Swingund Bebop-Ära entwickelte neue Arrangements.

Musik

Goldau als kleines New Orleans

Am Samstag lebte Goldau zum Jazz-Mekka auf. Die Dixie Night wurde zum achten Mal ausgerufen. 700 Musikfans kamen und genossen die Musiknacht.

Die Dixie-Night ist ein bereits nicht mehr aus Goldau wegzudenkendes kleines, aber feines Jazzfestival. Es sind genau 20 Jahre her, seit 1989 die erste Dixie-Night mit grossem Erfolg durchgeführt wurde. Als OK-Präsident amtet seit Jahr und Tag Roli Dettling. Der Goldauer ist selber begeisterter Jazzer und half vor 22 Jahren, zusammen mit René Scheidegger, Paul Müller, René Gehrig und Bruno Gehrig, nach einem gemeinsamen Besuch des Jazz Festivals in Locarno, einen solchen Musikevent auch am Fusse von Rossberg und Rigi zu veranstalten.

Hochkarätige Formationen

Dank dem grossen Bekanntennetz von OKP Dettling innerhalb der Branche kommen die Goldauer bei jeder Dixie-Night in den Genuss von exzellenten Musikern, die ansonsten in solch kleinem Rahmen kaum anzutreffen sind. Fünf Jazz-Formationen spielten am Samstag abwechslungsweise je einmal auf den beiden Strassenbühnen auf der Mythenstrasse und auf der Rossbergstrasse. 700 Personen füllten an diesem Abend die Bänke in den beiden Zelten.

Die «Altstadt Ramblers» formieren sich aus leidenschaftlich den swingenden Dixieland-Jazz zelebrierenden Amateuren aus St. Gallen. Sie überzeugten mit Spontaneität, Originalität und Spielfreude. Die Zürcher Formation «The Harlem Ramblers» wurde vor 54 Jahren gegründet. Die ergrauten Bandmitglieder präsentierten in Goldau sehr zur Freude der Zuhörenden ein Feuerwerk an groovigen Soli. Die «Imperial Jazzband» besteht aus fünf in der Region Bodensee beheimateten Deutschen und dem Schweizer Roman Schilter (Heimatort Sattel). Sie spielten melodiösen Dixiesound der vorletzten Jahrhundertwende. Die «New Riverside Reunion » entstand aus der vor sieben Jahren aufgelösten «New Riverside Dixieland Jazzband» und wurde eigens für die Dixie-Night in Goldau gegründet.

Mit Applaus verdankt

Das Goldauer Publikum dankte es ihnen mit Begeisterung und grossem Applaus für den unverkennbaren Old-Time-Jazz-Sound. Für viele Besucher war die bereits vor zwei Jahren in Goldau aufgetretene Formation «Blue Birds of Paradise» das Highlight des Abends. Die Bodenseer Jazzer zeigten sich äusserst vielseitig und überzeugten in Goldau auch gesanglich.



Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

23.08.2009

Webcode

schwyzkultur.ch/XA6Y7T