Rico Contratto (Zweiter von rechts) trat 2013 zusammen mit Florian Hoesl sowie den Urner Musikern Livio Baldelli und Benno Muheim beim Musikfestival Alpentöne auf. Bild: PD
Rico Contratto (Zweiter von rechts) trat 2013 zusammen mit Florian Hoesl sowie den Urner Musikern Livio Baldelli und Benno Muheim beim Musikfestival Alpentöne auf. Bild: PD

Musik

Goldauer Singer-Songwriter taufte sein erstes Album

Rico Contratto hat seit längerem mit dem Gedanken gespielt, eine CD aufzunehmen. AmSamstag hat er sein Album
«Another Mile» im Kellertheater im Vogelsang in Altdorf getauft – mit Urner Freunden.

Nicht weniger als acht Musiker standen am Samstag auf der Bühne im Vogelsang in Altdorf. In der Band von Rico Contratto machen die Urner Musiker Livio Baldelli an der Gitarre, Benno Muheim am Kontrabass und als Gast Fränggi Gehrig am Akkordeon mit. Zudem sind mit dabei: Florian Hoesl (Drums), Lukas Speissegger (E-Bass) sowie die beiden weiteren Gastmusiker Matthias Tschopp (Sax) und Alain Valmond (Violine). «Die Plattentaufe war wunderbar. Ich glaube, der Funke ist geflogen», sagt Contratto. Nicht immer ist Rico Contratto mit so vielen Musikern unterwegs. Er kann seine Songs auch in kleineren Formationen unter die Leute bringen. «Grundsätzlich ist es möglich, auch zu dritt, zu zweit oder alleine aufzutreten», sagt er.


Von französischen Chansonniers beeinflusst


Rico Contratto schreibt seine Texte in Mundart, auf Englisch und auf Französisch. «Mundart liegt mir natürlich am nächsten», sagt Contratto. Aber auch auf Englisch und Französisch singe er gerne. «Letztlich sind es Songs in all diesen drei Sprachen, die zu einer guten Mischung führen.» Das bringe die richtige Abwechslung für die insgesamt zehn Songs auf der neuen CD. Contrattos Lieder auf Französisch klingen wie Chansons. Da erstaunt es denn auch wenig, dass er, zu seinen Vorbildern befragt, französische Chansonniers und Sänger wie Georges Brassens, Francis Cabrel, Jacques Brel oder Sanseverino nennt. Contratto ist aber auch in der Weltmusik zu Hause. All das habe ihn letztlich geprägt, sagt Contratto. Trotzdem sei es aber letztlich seine eigene Musik, die auf demAlbum zu hören sei.


Liebe, Freundschaft, VerlustundTod


Rico Contratto hofft, dass sich die Hörer Zeit nehmen für seine Musik: «Mir sind vor allem auch die Texte sehr wichtig. Daher sind sie alle im Booklet abgedruckt. »Er freut sich,wenn sich dieLeute hinsetzen, die Musik in aller Ruhe anhören und die Texte dazu lesen. «Das habe ich früher auch immer gemacht, wenn ich mir eine neue CD gekauft habe», sagt Contratto. Die Musik von Rico et ses amis ist eher ruhig. Der Singer-Songwriter sorgt für viele nachdenkliche Momente, dann und wann kommt aber auch fröhliche Stimmung auf. Die Texte auf dem Album «Another Mile» handeln von Liebe, Freundschaft, Verlust und Tod. «Es geht in meinen Songs um die wichtigen Themen im Leben», so Contratto. Zum Teil seien die Texte auch sozialkritisch. «Ich schreibe über das, was mich beschäftigt.» Schon seit Längerem hat Rico Contratto mit dem Gedanken gespielt, eine CD aufzunehmen. «Kollegen haben mich immer wieder dazu angestossen», sagt er. «Sie fragten mich, wann ich endlich ein Album veröffentlichen würde.» Auch er ist froh, dass er sich dieZeit genommen und die Songs endlich im Studio eingespielt hat. «Ich wollte meine Songs unbedingt einmal auf CD festhalten. Schliesslich sagte ich mir: jetzt oder nie.»


Bote der Urschweiz / Markus Zwyssig

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

24.01.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/JRbsSf