Vorjodlerin Monika Nötzli durfte Platz nehmen und von ihrem Jodlerclub ein Danke anhören. Bild: Edith Schuler
Vorjodlerin Monika Nötzli durfte Platz nehmen und von ihrem Jodlerclub ein Danke anhören. Bild: Edith Schuler

Musik

Vorjodlerin wurde verabschiedet

Mit dem Abschied von Monika Nötzli im Jodlerklub Goldau fuhren die Gefühle Achterbahn.

Wie üblich am Unterhaltungsabend vom Jodlerklub am Rigi Goldau füllte sich der Saal vom Pfarreizentrum Eichmatt, und die Gäste konnten sich auf einen urchigen, witzigen und traditionellen Abend freuen. Präsident Xaver Dober startete die Ansage, und die musikalische Leitung liegt seit rund 22 Jahren bei Dirigent Röbi Küttel. Durch den bunt gemischten Abend führten mit Witz und Charme Elia und Leonie, die Kinder von Vorjodlerin Ursi Gasser. Als Gastklub konnten die Sännächilbijuuzer aus Küssnacht und das Alphorntrio Uru mit Ursi Imhof, Regine Welti und Ursina Michel begrüsst werden. Weitere Darbietungen kamen aus den eigenen Reihen, und neben dem Duett Monika und Ursi trat der Projektchor, welcher Stefan Blank vor rund einem Jahr initiierte, ein letztes Mal auf. Natürlich hoffen die Jodler, dass aus diesem Chor, der für die «Orgelchilbi» in Schwyz probte, einige als Aktivmitglied hängen bleiben. Weiter zeichneten sich einige Jodler und traditionell auch die Frau von Aktivmitglied Sepp, Anny Gisler, mit schauspielerischen Fähigkeiten aus und sorgten im Publikum für einige Lacher.

Zehn Jodlerfeste mit der Note 1

Während dem Programm überraschten die Jodler die langjährige Vorjodlerin Monika Nötzli. Sie wird ab EndeJahr kürzertreten, und entsprechend gebührend verabschiedete sich der Club von ihr. In der Laudatio von Röbi Küttel erfuhren die Anwesenden, dass Monika Nötzli während 16 Jahren 10 Jodlerfeste mit der Note 1 eintragen konnte. Sie bedankte sich für die jahrelange Kameradschaft und wünschte sich den Titel «Kamerade wemmer si» von Mathias Zogg. Nach dem offiziellen Teil wurde Monika Nötzli vom Bruder Julius alias «de Nötzli mit de Chlötzli» überrascht.

Bote der Urschweiz (Edith Schuler-Arnold)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

31.10.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/3SA618