Die Geehrten. Hinten stehend (von links): Ruth Schönbächler, Martin Holdener, Irmgard Kälin, Heidi Holdener. Vorne kniend (von links): Brigitte Kälin, Maria Kälin. Bild zvg
Die Geehrten. Hinten stehend (von links): Ruth Schönbächler, Martin Holdener, Irmgard Kälin, Heidi Holdener. Vorne kniend (von links): Brigitte Kälin, Maria Kälin. Bild zvg

Musik

Kirchenchor Gross: reichhaltiges Jahresprogramm

Um 18.45 Uhr begrüsste Präsidentin Heidi Holdener den vollzählig anwesenden Kirchenchor zur 33. Generalversammlung. Besonders erfreut waren alle, dass auch Pater Pascal sich die Zeit nehmen konnte.

Nach einem feinen Nachtessen aus der Seeblick-Küche wurde die Generalversammlung in Angriff genommen. Aus der üblichen Traktandenliste speziell zu erwähnen ist der von der Präsidentin alphabetisch verfasste Jahresbericht – zum Beispiel A=Auftritte 29; D=Dank an alle, die unseren Verein unterstützen. Besonders an die Organistin Madeleine Durrer für ihren Einsatz bei uns im Gross und Toni Kälin für seine Begleitung mit dem Schlagzeug; J=Jugendkirche. Am Bettag sangen wir «die Messe mit dem Schweizerpsalm» um 8.45 Uhr in Gross und um 10 Uhr in der Jugendkirche; M=Messen. Übers Jahr gesungene Messen. Mariamesse, Liedermesse, Lauerzermesse, Messe mit dem Schweizerpsalm. Jubelmesse, Missa pastoritia (Lebkuchenmesse); P=Proben 39; R=Reise. Die Vereinsreise führte uns wegen schlechten Wetters nach Luzern statt auf den Pilatus; S=Spirituals stehen mehrmals auf dem Jahresprogramm. Immer mit Begleitung von Irma mit der Gitarre und Toni mit dem Schlagzeug; Z=Zitat. Die Melodie in allen Dingen lässt die Welt voll Freude singen. Mit einem heftigen Applaus wurde der gut abgefasste Bericht der Präsidentin verdankt. Die von Albert einwandfrei geführte Rechnung wurde geprüft und zur Annahme empfohlen, was mit einem kräftigen Applaus geschah.

Auftritt am Weihnachtsmarkt

Dirigent Walter Kälin stellte das reichhaltige Jahresprogramm vor. Das neue Vereinsjahr beginnt am 12. Februar und am 27. Februar mit Negro Spirituals in den Altersheimen Langrüti und Gerbe. Die «Messe mit dem Schweizerpsalm» wird ausser am Bettag auch am 10. Juli im Frauenkloster Au gesungen. Der Kirchenchor Gross wird zusammen mit anderen Chören am Weihnachtsmarkt 2011 einen Auftritt haben. Auf dem Programm stehen weitere 20 Auftritte. Ausserdem treten die Sänger bei jeder Beerdigung in Gross an.

Treue Mitglieder

Unter dem Traktandum Ehrungen wurden für treue Mitgliedschaft geehrt: Heidi Holdener und Ruth Schönbächler 30 Jahre; Irmgard Kälin und Brigitte Kälin, Kürschenen 25 Jahre; Maria Kälin und Martin Holdener 15 Jahre. Eine von Dirigent Walter zusammengestellte Diaschau mit Bildern von den Geehrten aus alten Zeiten vermochte manchen Lacher zu entlocken. Brigitte Steinauer dankte mit einer kleinen Anerkennung jenen, die an den 29 Auftritten und 39 Proben im Jahre 2010 am wenigsten Absenzen hatten. Die Erstrangierten mit nur einer Absenz waren Maria Kälin, Heidi Kälin, Rosa Kälin, Brigitte Steinauer und Martin Holdener.

Preisjassen

Nach dem Dessert ging es über zum obligaten Preisjassen. Auf den ersten Platz hat es mit 797 Punkten Gusti Gyr gebracht. Gefolgt von Albert mit 649 und Rösy mit 553 Punkten. Als letzte durften Irene Picozzi und Sepp 47 sich einen Preis aussuchen. Leider war die Auswahl auf dem Gabentempel nicht mehr gross, aber Spass hat es trotzdem gemacht. Bei Pflege der Kameradschaft ging der schöne Abend zu Ende.

Einsiedeln

Autor

SchwyzKulturPlus

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

15.02.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/4Dwb5T