Die Slam-Poetin Lisa Christ fand den Draht zum Publikum trotz des Altersunterschieds auf Anhieb. Bild Jakob Kielgass
Die Slam-Poetin Lisa Christ fand den Draht zum Publikum trotz des Altersunterschieds auf Anhieb. Bild Jakob Kielgass

Literatur

Hohe Wort-Kunst in mehreren Gängen

Die Slam-Poetin Lisa Christ entzückte und verblüffte beim «Dine & Comedy» in Pfäffikon.

Bereits zum fünften Mal hat die Mediothek Freienbach unter der Federführung von Edith Mancarella im Restaurant des Pflegezentrums Roswitha in Pfäffikon «Dine & Comedy» organisiert – erstmals mit einer Frau als Comedian.


Frisch von der Leber weg


Nach dem ersten Gang (Pilzravioli an Salbeibutter) trat die 28-jährige Oltnerin und Nummer-Eins-Slam-Poetin der Schweiz, Lisa Christ, resolut vors Publikum, begrüsste die anwesenden Frauen und Männer (und alle dazwischen) und rezitierte scheinbar frisch von der Leber weg eine herzzerreissende Geschichte: Lisa erträumt sich eine Ankunft am Flughafen mit unwiderstehlichem Sex-Appeal à la Marilyn Monroe im weissen Rock über der U-Bahn-Ventilation, der Zollbeamte lässt ihr Gepäck verzückt unkontrolliert und draussen steht ein Super-Typ mit einem Mega-Strauss Rosen. Die Wirklichkeit sieht dann anders aus: Schminkübung im dümmsten Moment abgebrochen, Schweissfüsse nicht gewaschen, beim Bemühen darum die Stögelischuhe verloren, der Zöllner nimmt das Gepäck auseinander und räumt natürlich nichts richtig zurück, und draussen – Nobody!


Literarische Fingerübungen


Die folgende, fast fotorealistische literarische Fingerübung über die Mandarin- Ente war wohl der Höhepunkt von Lisas Vortrag: Die Schilderung zum Beispiel der Entenfeder-Farben war hohe Wort-Kunst – das Nachlesen im zum Schluss signierten Buch lohnt sich. Lisa Christ betonte, dass sie solche – bezahlte! – Auftragsarbeiten liebt, ein weiteres Beispiel war eine von ihr verfasste DRS-Zeitlupe über Abfall-Missstände auf Open Air Musik-Festivals.


Sich bitte nicht abquälen


Nach dem Hauptgang (Piccata Milanese mit Tomatenrisotto) beklagte Lisa Christ dann ihre eigene «Quarter Life Crisis». Die geschilderten Probleme wie «Du sollst Deinen Bikini nicht drei Nummern zu klein kaufen» konnte das Publikum dann aber kaum mehr nachvollziehen, nachdem die allermeisten sich gar nicht mehr an ihre Midlife Crisis zurückerinnern konnten. Lisa Christ animierte dann noch dazu, sich nicht damit abzuquälen, auf Süssigkeiten zu verzichten, das Stichwort für das Dessert war somit gefallen: Himbeer-Panna-Cotta mit Kastanien-Brownies.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / Bruno Jakob

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

09.09.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/NMBxWN