Renato Küttel bei den Proben. Der Vizepräsident der Bühne 66 spielt einen Kellner. Bild Stefan Zürrer
Renato Küttel bei den Proben. Der Vizepräsident der Bühne 66 spielt einen Kellner. Bild Stefan Zürrer

Bühne

Bühne 66 verspricht glückliche Zeiten

Die Bühne 66 lädt ab dem 25. April zu «Glückliche Zeiten» in den Verenasaal in Ibach. An der Mitgliederversammlung war zudem das 50-Jahr-Jubiläum Thema.

Stefan Gramlich hielt kürzlich zum Auftakt der Mitgliederversammlung der Bühne 66 im «Wyssen Rössli» eine Tischrede. Er gab damit den Mitgliedern der Bühne einen Einblick in die diesjährige Produktion. In dieser spielt er einen Geschäftsmann, der sich mit der Familie in einem Restaurant trifft, um den Geburtstag seiner Frau zu feiern. Die Bühne 66 spielt wieder einmal Alan Ayckbourn, diesmal eine bitterböse Komödie um familieninterne Konflikte. Regie führt Thomy Truttmann, der in Seelisberg aufgewachsen ist. Zurzeit wird im Verenasaal das von Alfred Suter entworfene Bühnenbild umgesetzt, dann weiter geprobt, sodass am 25. April Premiere gefeiert werden kann. Der Vorverkauf ist eröffnet. Spichtig – Präsident fürs Jubiläum «Am Franz ä Chranz» ist der Arbeitstitel des Jubiläumsstückes von 2016. Regisseur Urs Kündig gab den Bühnelern einen Einblick in die Produktion, für die Adalbert Spichtig als OKP gewonnen werden konnte. Inhaltlich geht es zurück in die Jahre von 1860 bis 1870, hinein ins Leben von Franz und Dominik Tschümperlin und ihren Erlebnissen mit der Schwyz-Brunnen-Musik. Das Stück schreibt der Urner Autor Franz- Xaver Nager, der schon den erfolgreichen Film-Theater-Krimi «Föhnsturm» verfasst hatte. Urs Kündig sprach von einem Musiktheater mit grosser Livemusik. Aktuell werden Spielerinnen und Spieler für die Jubiläumsproduktion gesucht. Sie wird unter dem Thema «Sehnsucht» von der Albert Koechlin Stiftung finanziell unterstützt, gespielt wird in der Kollegi-Aula.

Vorverkauffür
«Glückliche Zeiten»

www.buehne66.ch
oder
Di bis Fr
10 bis 12 Uhr
T 041 810 11 66

Bote der Urschweiz (pd)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

25.03.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/YiAX9g