Sechs Athletinnen führen an drei Vertikalseilen akrobatische Bilder in luftiger Höhe vor.
Sechs Athletinnen führen an drei Vertikalseilen akrobatische Bilder in luftiger Höhe vor.
Die Backstreet Jugglers haben mit dem Jonglieren mit den Bällen und Ringen das Publikum begeistert.
Die Backstreet Jugglers haben mit dem Jonglieren mit den Bällen und Ringen das Publikum begeistert.
Skipping – oder auch Seilspringen – wird zu dritt mit drei Seilen zu einer sehr schwierigen Übung.
Skipping – oder auch Seilspringen – wird zu dritt mit drei Seilen zu einer sehr schwierigen Übung.
Der Seiltanz ist eine in jedem Piccolo-Programm eingebaute Disziplin. Bilder: Christoph Jud
Der Seiltanz ist eine in jedem Piccolo-Programm eingebaute Disziplin. Bilder: Christoph Jud

Bühne

Fantasievolle Reise mit Piccolinis

78 Artisten im Alter von 8 bis 16 Jahren führen derzeit das neue Programm des Kindercircus Piccolo auf. Die Premiere am Samstag besuchten 280 Personen.

Das neue Programm ist das erste unter der Leitung der neuen Direktorin Sabrina Dettling. Die Nachfolgerin der letztes Jahr nach sieben Jahren zurückgetretenen Direktorin Brigitte Heller bringt eine langjährige Erfahrung als Artistin und Leiterin in den Piccolo-Betrieb mit. Die 29-Jährige kennt das Leben eines Piccolinis von der Pike auf.


Spannendes Programm mit Jonglage, Seiltanz und Dressur


14 aufwendige und teils auch athletisch nicht einfache Nummern haben die jungen Artisten während der ersten Schulferienwoche einstudiert. Das neue Programm hat viel Drive und bietet zusammen mit der von Peter Lüssi arrangierten Musik, die jedes Jahr von der stets personell neu zusammengesetzten siebenköpfigen Band unter der Leitung von Silvia Simeon gespielt wird, eine spektakuläre Show von zwei Stunden Dauer für das Publikum um die Manege.


Die Premierenvorstellung am vergangenen Samstag war mit 280 Personen ausverkauft. Sie bekamen ein abwechslungsreiches Programm mit Seiltanz, Tierdressur oder auch Jonglage zu sehen. Nicht fehlen durfte auch die traditionelle Fakir-Nummer. Bis am Mittwoch finden beim Schulhaus Christophorus in Ibach noch vier Vorstellungen statt. Die nächste geht heute Montagabend um 19 Uhr über die Bühne.


Bote der Urschweiz / Christoph Jud

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

16.07.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/55Z7rL