Das Doppeltrapez verlangte von den Artistinnen und Artisten höchste Präzision und Konzentration hoch unter der Zirkuskuppel. Bild Christoph Jud
Das Doppeltrapez verlangte von den Artistinnen und Artisten höchste Präzision und Konzentration hoch unter der Zirkuskuppel. Bild Christoph Jud

Bühne

Musicalwelt hielt Einzug im Piccolo-Zelt

Mit einer ausverkauften Premiere startete der Kindercircus Piccolo erfolgreich sein diesjähriges Programm Musicalwelt.

Der Kindercircus Piccolo präsentiert in seinem diesjährigen Programm die schillernde Welt des Musicals. Das zwölfköpfige Animationsteam unter der Leitung von Zirkusdirektorin Brigitte Heller hatte mit 76 Ferienpasskindern eine Woche lang intensiv an einem anspruchsvollen Programm gearbeitet. Am Samstagnachmittag kam dann der grosse Tag mit der Premiere. Im Zirkuszelt waren alle 300 Plätze besetzt schon bei Türöffnung standen die Leute an, um einen der begehrten Plätze zu ergattern.

Grosse Bewunderung



Mit einer akrobatischen Seiltanznummer wird das Programm eröffnet. Schwungvoll geht es mit einer Rollerblades-Vorführung weiter. «Wilde» Tiere flauschige Katzen – werden im Zirkus auch aufgeführt. Grosse Kunst wird von den Fakiren beim Spiel mit den brennenden Fackeln bewiesen. Grosse Bewunderung bewirkt auch die Vorführung der acht Akrobaten am Doppeltrapez, und amüsant wirken die einradfahrenden Hippies. Piccolo-Präsident Jean-Claude Heller zeigte sich sehr zufrieden über die gelungene Premiere. Gestern besuchten rund 80 Personen die Zirkusmesse, die erstmals von Zirkuspfarrer Adrian Bolzern zelebriert wurde



Weitere Infos unter www.circus-piccolo.ch

Bote der Urschweiz (Christoph Jud)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

18.07.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/79K5Yn