Neu in der Band die drei Musiktalente Samuel Schlegel (von links), Nico Hunziker und Manuel Furrer. Bild pd
Neu in der Band die drei Musiktalente Samuel Schlegel (von links), Nico Hunziker und Manuel Furrer. Bild pd

Musik

Die Brass Band Ibachwirdweiter verjüngt

Das kommende Vereinsjahr wird für die Brass Band Musikverein Ibach (BBMVI) ein Jahr der Veränderungen.

An der 71. Generalversammlung der Brass Band Musikverein Ibach (BBMVI) im Ristorante Latino in Ibach begrüsste der Präsident Benno Camenzind neben den Aktivmitgliedern auch einige anwesende Ehrenmitglieder und Veteranen. Er blickte auf ein Vereinsjahr zurück, das in musikalischer Hinsicht erfolgreich war. Die BBMVI ist und bleibt ein Publikumsmagnet. Am Brass-Abig unter dem Motto «Brass&White» im MythenForum Schwyz waren beide Konzertabende praktisch ausverkauft. Auch die erfolgreiche Teilnahme am Kantonalen Musikfest in Küssnacht und der Brass Bsuech bei der Brennerei Strüby GmbH waren die musikalischen Highlights im vergangenen Vereinsjahr.

Dirigent gesucht

Der musikalische Leiter der Band, Sebastian Rosenberg, wird den Verein per Mitte Jahr verlassen und sich einer neuen Herausforderung stellen. Die Mitglieder bedauern seinen Weggang sehr. Rosenberg ist seit vier Jahren Dirigent der BBMVI und hat massgeblich zum Erfolg der Band beigetragen. In seinem Jahresrückblick attestiert er den Musikanten eine klar steigende Tendenz in Bezug auf das musikalische Niveau. Aufwand und Ertrag stehen in einem sehr guten Verhältnis, und es wurde effizient gearbeitet. Er wünscht sich neben einer Vollbesetzung der Register, dass in der musikalischen Entwicklung der steigende Trend beibehalten werden kann.

Neuer Präsident gewählt

Der Vorstand wurde neu konstituiert. Benno Camenzind hat seine Demission aus dem Vorstand bekannt gegeben. Der ehemalige Präsident Roman Flecklin wird das Amt des Vereinspräsidenten wieder übernehmen. Ihm zur Seite stehen folgende Vorstandsmitglieder: Sigi Tschümperlin, Vize-Präsident (neu), Peter Maurer, Kassier, Silvia Schmid-Donner, Sekretärin (neu), Jasmin Suter-Reichlin, Aktuarin, und Janik Hanselmann, Materialverwalter. Auch die Musikkommission erhält mit Martin Simeon einen neuen Präsidenten. Unter dem Traktandum Mutationen gaben drei langjährige und verdiente Aktivmitglieder ihren Austritt bekannt und mussten leider verabschiedet werden. Den Austritten standen drei Eintritte gegenüber. Neu im Verein sind die drei jungen Musiktalente Nico Hunziker (Perkussion), Samuel Schlegel (Cornet) und Manuel Furrer (Perkussion). Die Suche nach Neumitgliedern wird weiterhin mit höchster Priorität behandelt.

Jahresprogramm

Das Vereinsjahr wird wieder sehr abwechslungsreich. Neben den traditionellen Auftritten am Weissen Sonntag, Muttertag und einigenmehr, begibt sich die BBMVI am 7. Juni wieder mal ins Ausland. Ein Konzert bei den Musikfreunden in Ibach-Wittenschwand, Deutschland, ist ein toller Anlass, um nebst der Musik auch Freundschaften zu pflegen. Zwei Wochen später, am 21. Juni, wird die BBMVI am Pfarreifest konzertieren. Der traditionelle Brass Bsuech am Bettag-Samstag, 19. September, findet dieses Jahr bei der Muota-Garage statt. Auch dieser Anlass ist ein «Geheimtipp» für gemütliche Stunden und unterhaltenden Brass-Band-Sound. Und mit dem legendären Brass-Abig vom 16./17. Januar 2016 im MythenForum schliesst die Band das musikalische Vereinsjahr ab.

Wer Lust hat, in der Brass Band mitzuspielen, kann sich beim Präsidenten Roman Flecklin unverbindlich zu einer Schnupperprobe melden. Die Kontaktdaten sind auf der Website www.bbmvi.ch zu finden.


Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

16.03.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/Gmm1UA