Das Video zur neuen Single «Old Ferry Road» von Shem Thomas ist online. Bild zg
Das Video zur neuen Single «Old Ferry Road» von Shem Thomas ist online. Bild zg

Musik

Shem Thomas veröffentlicht neue Single

Mit seinem Nummer-eins-Hit «Crossroads», Gold-Status, zwei Airplay-Hits und über sieben Millionen Streams auf Spotify gehört Shem Thomas zu den erfolgreichsten Schweizer Singer-Songwritern der vergangenen Jahre. Der bekannte Ibächler Musiker hat seine neue Single «Old Ferry Road» veröffentlicht. Das Video dazu ist nun online.

Der zweite Vorbote zum neuen Album «8», die brandneue Single «Old Ferry Road», ist seit kurzem erhältlich. Shem Thomas besingt darin berührend, wie er als 24-Jähriger seinen Anker verloren hat und ihn wiederfinden wollte. Das Lied ist eine Hommage an etwas Altbekanntes und Ureigenes in uns – die Sehnsucht nach Glück. Das neue Album «8» von Shem Thomas ist in Eigenregie bei ihm zu Hause entstanden.

Spezielle Mischung

Auf seinem zweiten Album «8» schafft er etwas, das eigentlich nur schwer miteinander in Einklang zu bringen scheint: Er kreiert
Songs, die gross wirken und trotzdem eine unglaubliche Intimität aufweisen. Shem Thomas gelingt es, mit einer speziellen Mischung aus organischem Singer-Songwriter-Pop und urbanem Trap etwas Eigenes zu kreieren. Keine Überproduktion, sondern aphoristische Sounds, die seine herausragende Stimme auf eine noch höhere Ebene hieven. Dies gelingt ihm so gut, weil er dieses Album selber im stillen Kämmerlein produzierte.

Eindringliche Stimme

Mit trappigen Beats und kargen Gitarrenpickings wagt er sich vom wilden Bergtal ins Herz der City – und gewinnt es. Shems eindringliche Stimme fügt sich dabei wunderlich berührend in die urbane Welt ein und lässt aufhorchen. Auch wenn die Songs auf «8» leichtfüssig anmuten: Sie gehen tief und offenbaren einen Spiegel der eigenen Seele. Wahrscheinlich ist das seinem grossen Talent als Songwriter zuzuschreiben. Es scheint, als hätte der Pop eine tiefgründige Seele bekommen. Seit jeher versucht der 42-Jährige musikalisch umzusetzen, was in seinem Kopf und Herz herumgeistert. Eine Art Selbsttherapie, die er in Songs umwandelt und die Menschen daran teilhaben lässt. Warum? «Um zu inspirieren», sagt er. Umso besser, dass er für dieses Album noch einen radikaleren Weg gefunden hat, seine Geschichten zu erzählen: Er hat alle Songs in Eigenregie produziert. «In jeder Note und jedem Sound, in jeder Zeile und jeder Melodie des neuen Albums findet ihr Shem», sagt er selbst. So persönlich war seine Musik noch nie.

Verschiedene Einflüsse

Von Swing und Hip-Hop bis hin zu Skatepunk – in seiner Vergangenheit streifte Shem Thomas viele Genres. Davon bedient er sich auch heute noch. Das spiegelt sich in seiner Stimme wieder, die sich mal unbändig wie ein Gewitter aufbäumt oder in die Tiefen des
Meeres hinab taucht. Der Sänger und Singer-Songwriter lebt seinen Traum und tut heute das, was er schon immer am liebsten getan hat: Songs schreiben, um sie mit der Welt zu teilen. Schon früh, lange bevor er in Clubs und auf Festivals spielte, versuchte Shem sich als Strassenmusiker und teilte seine Eigenkompositionen mit der Welt. Die Strasse war es schliesslich, die ihn gelernt hat, seine Stimme zu entfesseln. Mit mehreren Songs läutet er sein zweites Album «8» ein. Die erste Single «Do It» erschien im September 2020, die zweite «Old Ferry Road» wurde nun Ende Januar 2021 veröffentlicht.

reda

Autor

SchwyzKulturPlus

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

09.02.2021

Webcode

www.schwyzkultur.ch/UeWNSc