Doktor Leu (Reto Christen), von links, verwirrt Rita Simioni (Beata Willi), als er erklärt, Doktor Blättler (Ivan Beeler), rechts, sei der Vater von Simone Simioni (Lea Langenegger). Bild: Christoph Jud
Doktor Leu (Reto Christen), von links, verwirrt Rita Simioni (Beata Willi), als er erklärt, Doktor Blättler (Ivan Beeler), rechts, sei der Vater von Simone Simioni (Lea Langenegger). Bild: Christoph Jud

Bühne

Ibächler spielen Theater-Klassiker auf der Pfarrheimbühne

Die Premiere der Theater Jungmannschaft Ibach am Samstag überzeugte das Publikum.

Seit 30 Jahren verwöhnt die Theater Jungmannschaft Ibach jährlich die Bevölkerung mit einer Theateraufführung. Dieses Jahr kommt es zu einem Jubiläum: Nach 25 Jahren wiederholt das Ensemble den Klassiker «Alles uf Chrankeschiin». Die Komödie von Ray Cooney – nach einer Dialektbearbeitung von Fritz Klein – ist landesweit bekannt und wird regelmässig auf nationalen Bühnen aufgeführt. Wie Andrea Kaufmann, Mitglied der Produktionsgruppe und Presseverantwortliche, dem «Boten» erklärte, sei die Erwartungshaltung der Theaterbesucher aufgrund der Bekanntheit des Stücks entsprechend gross. Bestens vorbereitet durch zahlreiche Proben seit Mitte August meisterte das elfköpfige Team unter der Leitung des langjährigen Regisseurs Urs Reichlin die Premiere am Samstagabend mit Bravour. Arztkollegen tauschen Vaterrolle und sorgen für grosse Verwirrung Die Komödie verlangt von den Spielern einiges ab. Sehr schnelle Wechsel von Kostümen und Rollen machen das Lustspiel sehr anspruchsvoll. Die Darsteller müssen ein schnelles Tempo aufrechterhalten können. Das Stück wurde auf örtliche Verhältnisse angepasst und spielt sich im Spital Schwyz ab. Doktor Leu (Reto Christen) bereitet sich auf eine Rede an einem Kongress vor. Seine Chefin, Frau Professor Hofstetter (Claudia Langenegger), will die Rede vor dem Auftritt noch überprüfen. Da taucht die ehemalige Krankenschwester Rita Simioni (Beata Willi) im Arztzimmer auf und informiert Doktor Leu, er sei der Vater ihrer 18-jährigen Tochter Simone (Lea Langenegger), welche beim Empfang draussen warte, um ihren Vater kennenzulernen. Leu will unbedingt verhindern, dass weder seine Chefin noch seine ebenfalls im Haus anwesende Frau Rosmarie Leu (Sandra Gwerder) etwas davon erfahren. Er überredet seinen Kollegen Doktor Blättler (Ivan Beeler), sich als Vater von Simone auszugeben. Und so beginnen die Wirren rund um ein Versteckspiel mit lauter Notlügen. Sogar die Polizei (Bruno von Rickenbach) wird alarmiert, als das Treiben auszuarten droht. In weiteren Rollen spielen Rita Zemp, Stefanie Christen, Ivonne Steiner und Felix von Rickenbach.


Bote der Urschweiz / Christoph Jud

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

04.11.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/7BuFXs