Steffi Bürgler (vorne) mit ihrer Band «All of». Hinten von links: Sandra Bürgler, Sonja Rickenbacher, Nadja Betschart, Nadine Ulrich und Steffis Schwester Tanja Bürgler. Bild: Guido Bürgler
Steffi Bürgler (vorne) mit ihrer Band «All of». Hinten von links: Sandra Bürgler, Sonja Rickenbacher, Nadja Betschart, Nadine Ulrich und Steffis Schwester Tanja Bürgler. Bild: Guido Bürgler

Musik

Neun Lieder für die Messe komponiert

Steffi Bürgler komponierte als Maturaarbeit neun christliche Songs. Am Wochenende führte sie diese mit ihrer Band All of erstmals auf.

Wer ist Steffi Bürgler? Jemand, der die junge, engagierte Frau sehr gut kennt, ist ihre Nachbarin und gute Kollegin Sandra Bürgler. Sie sagt:«Steffi ist immer sehr fröhlich und aufgestellt. Wenn wir gemeinsam etwas machen, ist sie immer voll dabei. Fängt sie mal etwas an, zieht sie die Sache durch – bis zum Schluss.» Zudem sei Steffi sehr offen und sage ihre Meinung, so Sandra Bürgler.

Schon als Primarschülerin Filmclips gedreht

Die 18-jährige Steffi besucht am Theresianum Ingenbohl das Gymnasium und absolviert derzeit das Abschlussjahr. Sie ist eine hervorragende Einrad-Fahrerin und spielt mit Begeisterung Klavier und Gitarre. Vor einem Jahr hat sie denn auch mit fünf Kolleginnen die akustische Coverband All of gegründet. Als Mädchen war sie viele Jahre lang Ministrantinund interessierte sich schon immer für grosse Lebensfragen wie zum Beispiel: Woher kommen wir, wohin gehen wir? Gibt es Gott? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Bereits als Primarschülerin zeigte sich ihre kreative Seite. Mit ihrer jüngeren Schwester und den Nachbarskindern drehte sie Filmclips. Nebst diesen originellen Filmli zu Themen wie «Sportpanorama» oder «Tagesschau» wurden auch englische und deutsche Lieder komponiert. In etlichen Stunden wurden diese dann aufgenommen und auf CD gebrannt. «Solche kreativen Arbeiten haben mir immer sehr gefallen, und so lag es auf der Hand, dass ich für meine Maturaarbeit etwas Ähnliches mache», sagt die angehende Maturandin.

Messe trägt denTitel «Connection», also Verknüpfung

Steffi Bürgler hatte im Frühling Jugendlichen aus Illgau einen Fragebogen zugestellt. Darin beschrieben die jungen Erwachsenen, was sie beschäftigt und was sie von ihrem Glauben erwarten. Viele dieser Gedanken inspirierten Steffi beim Komponieren von neun christlichen Songs. Die Messe trägt den Titel «Connection» (Verknüpfung). Die peppigen Lieder wurden in den Gottesdiensten vom letzten Samstagabend und Sonntagvormittag in der Pfarrkirche Illgau erstmals aufgeführt. Katechet Oswald Bürgler bedankte sich mit herzlichen Worten für das grosseEngagement der Gymnasiastin. «Ich hoffe, dass uns die Worte und die Musik von Steffi helfen, weit über diesen Gottesdienst hinaus eine Connection zu Gott und den Mitmenschen herzustellen», sagte er. Steffi Bürgler und ihre Band durften viele positive Rückmeldungen entgegennehmen. Die angehende Maturandin wird nach einem Zwischenjahr vermutlich die Pädagogische Hochschule in Goldau besuchen, um Kindergarten-/ Unterstufenlehrperson zu werden.

Bote der Urschweiz (Guido Bürgler)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

31.10.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/tNjRtk