Die Ehrengäste Landammann Othmar Reichmuth (links) und Gemeindepräsident Markus Bürgler (rechts) mit den Innerschweizer Sennenpräsidenten. Von links: Albert Gössi (Weggis), Franz Hediger, vorne (Schwyz), Franz Kenel (Arth), Beat Baggenstos (Gersau), Ruedi Föhn (Muotathal), Obmann ISPT Toni Waldis (Gersau), Ruedi Mächler (Innerthal), Beat Heinzer (Illgau), Paul Ebnöther (Feusisberg), Bruno Werder (Küssnacht), Ehren-Obmann ISPT Josef Heinzer (Schwyz), Erwin Küttel (Vitznau), Max Baumann (Bürglen) sowie Vize-Obmann ISPT Gody Dober (Küssnacht). Bild: Guido Bürgler
Die Ehrengäste Landammann Othmar Reichmuth (links) und Gemeindepräsident Markus Bürgler (rechts) mit den Innerschweizer Sennenpräsidenten. Von links: Albert Gössi (Weggis), Franz Hediger, vorne (Schwyz), Franz Kenel (Arth), Beat Baggenstos (Gersau), Ruedi Föhn (Muotathal), Obmann ISPT Toni Waldis (Gersau), Ruedi Mächler (Innerthal), Beat Heinzer (Illgau), Paul Ebnöther (Feusisberg), Bruno Werder (Küssnacht), Ehren-Obmann ISPT Josef Heinzer (Schwyz), Erwin Küttel (Vitznau), Max Baumann (Bürglen) sowie Vize-Obmann ISPT Gody Dober (Küssnacht). Bild: Guido Bürgler

Volkskultur

Sennenpräsidenten legten Kilbi-Daten fest

Die Präsidenten von elf Innerschweizer Sennengesellschaften tagten im «Sigristenhaus» in Illgau und planten die nächsten Festivitäten.

Innerschweizer Sennenpräsidenten-Tagung (ISPT), so heisst das Gremium, das jeweils die Daten für die Sennenkilbenen im Kanton Schwyz, in Bürglen und in den Luzerner Seegemeinden festlegt. Am alle zwei Jahre stattfindenden geselligen Treffen sind jeweils folgende Sennengesellschaften vertreten: Schwyz, Muotathal, Illgau, Arth, Gersau, Vitznau, Weggis, Küssnacht, Feusisberg, Innerthal und Bürglen. Kürzlich war es wieder so weit: Die ISPT traf sich zum 13. Mal, diesmal bei der Sennengesellschaft Illgau im Restaurant Sigristenhaus.


Vielfältiger Einsatz für das Sennenkilbi-Brauchtum


Nach der Begrüssung übergab der Illgauer Sennenpräsident Beat Heinzer das Wort an Toni Waldis aus Gersau. Dieser amtet als Obmann der ISPT und leitete die Versammlung souverän. Er freute sich, dass er unter den Gästen den Schwyzer Landammann Othmar Reichmuth und den Illgauer Gemeindepräsidenten Markus Bürgler begrüssen konnte. In einem kurzen Gebet gedachten die Versammelten einiger verstorbener Personen, die sich an vorderster Front für den Erhalt des Sennenkilbi- und volkstümlichen Brauchtums im Allgemeinen eingesetzt hatten. Die Tagung wurde von Markus Bürgler (Alphorn/Büchel) und dessen Bruder Hermann (Alphorn/Handorgel) sowie den Ländlermusikanten René, Erich und Stefan Bürgler mit urchigen Klängen umrahmt. Markus Bürgler ist bekanntlich Gemeindepräsident von Illgau. Er stellte nach dem Essen aus der Sigristenhaus- Küche «sein» Dorf auf sympathische Weise vor. In der knapp 800 Einwohner zählenden Gemeinde gebe es zahlreiche Vereine, sagte er. Gesang und Musik – von Ländler bis Rock – seien in der Bevölkerung fest verankert. Präsident Toni Waldis bedankte sich bei allen, die sich in irgendeiner Form für den Erhalt des Sennenkilbi-Brauchtums einsetzen. «Die Leute kommen jeweils zu Tausenden an unsere bodenständigen Anlässe und freuen sich. Zeigen wir ihnen nebst Vergangenem auch die Produktionsweise in der heutigen Landwirtschaft », meinte er. Noch vor diesem Schlusswort hatte die Versammlung aber noch das Haupttraktandum behandelt: die Festlegung und Koordination der Sennenkilbi-Daten bis 2023. Wie sich zeigte, konnte so eine Terminkollision zwischen der Sennenkilbi in Küssnacht und jener in Schwyz verhindert werden.


Sennenchilbi Schwyz vermutlich erst 2023


Einige kleinere Sennenkilbenen finden alljährlich statt, die grossen im Turnus von fünf oder mehr Jahren. Nachfolgend die Termine: 12. Februar 2018 (Sennenkilbi Illgau); 4. bis 7. Mai 2018 (Sennenkilbi Vitznau); 9. September 2018 (Sennengemeinde Innerthal); 6./7. Oktober 2018 (Sennenkilbi Feusisberg); 7. Oktober 2018 (Sennenkilbi Bürglen); 21. Oktober 2018 (Sennenkilbi Gersau); 10./11. November 2018 (Sennenkilbi Arth); 7./8. März 2020 (Sennenkilbi Muotathal); 13. – 16. November 2021 (Sennenkilbi Weggis); 20./21. Februar 2022 (Sennenkilbi Küssnacht). Die nächste Sennenkilbi in Schwyz findet vermutlich erst 2023 statt. Sie musste infolge anderer Grossanlässe in der Gemeinde verschoben werden, hiess es.


Bote der Urschweiz / Guido Bürgler

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

12.10.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/Jy72mY