Das OK schaut dem Grossanlass in Küssnacht topmotiviert entgegen. Vorne von links: Beat Müller, Bernadette Ulrich, Martin Müller, Stefan Schmid. Hintere Reihe von links: Evi Hess, Stefan Hodel, Laura Dober, OKP Petra Gössi und Pia Eberhard. Bild: Guido Bürgler
Das OK schaut dem Grossanlass in Küssnacht topmotiviert entgegen. Vorne von links: Beat Müller, Bernadette Ulrich, Martin Müller, Stefan Schmid. Hintere Reihe von links: Evi Hess, Stefan Hodel, Laura Dober, OKP Petra Gössi und Pia Eberhard. Bild: Guido Bürgler

Volkskultur

Im nächsten Juni besuchen Hunderte Trachtenleute die Tracht & Tanz

Die Trachtengruppe Küssnacht organisiert am 13. und 14. Juni 2020 die DV der Schweizerischen Trachtenvereinigung (STV).

Mit Petra Gössi konnten die Küssnachter Trachtenleute eine äusserst prominente Persönlichkeit als OK-Präsidentin für den Grossanlass gewinnen. Die Nationalrätin ist seit einigen Jahren selber Mitglied der örtlichen Trachtengruppe. Bei passenden Anlässen trägt sie mit Freude und Stolz ihren Gingang, die Schwyzer Werktagstracht. Gössi war am Dienstagabend extra von Bern nach Küssnacht gereist. Dort, auf dem Hof Chliarni 7, hielt nämlich die Trachtengruppe Küssnacht ihre Herbstversammlung ab. Hauptthema war die Organisation der nächsten DV der Schweizerischen Trachtenvereinigung vom 13. und 14. Juni 2020 in Küssnacht. Das neunköpfige OK unter der Führung von Petra Gössi sowie Pia Eberhard (Vizepräsidentin) und Beat Müller (Kantonalobmann und Vizepräsident) befasst sich schon seit Monaten mit dem Thema und stellte bereits wichtige Weichen. Jedes OK-Mitglied steht einem Ressort vor und informierte an der Herbstversammlung die Vereinsmitglieder über den konkreten Ablauf der DV respektive des zweitägigen Festes.


Unterhaltungsabend «Quer dur Schwyz» auch für Bevölkerung


Auch die Bevölkerung kann mitfeiern: Das OK erwartet nebst Hunderten von Trachtenleuten aus der ganzen Schweiz auch viele weitere Festbesucher aus der Region. Das bevorstehende Fest steht unter dem Motto Tracht & Tanz. Als Deko-Material spielt das «Chriesi» eine zentrale Rolle. Das Festgelände mit einem grossen Festzelt befindet sich auf der zentral gelegenen Lindenhofwiese. Ein Auszug aus dem Programm zeigt, dass am Samstag, 13. Juni, um 14 Uhr die Delegiertenversammlung beginnt, anschliessend findet ein Apéro statt. Am Abend wird Petra Gössi anlässlich eines urchigen Unterhaltungsprogramms (mit Reservation) die Festgemeinde begrüssen. Der Unterhaltungsabend mit dem Motto «Quer dur Schwyz» kann von allen Interessierten besucht werden, sofern es im Zelt noch freie Plätze gibt. Am Sonntagvormittag, 14. Juni, ist in der Pfarrkirche ein Festgottesdienst. Um 11.30 Uhr startet das sogenannte Tanztreffen. Auch die nichttanzende Bevölkerung kann unter Anleitung der «Profis» verschiedene Tanzschritte ausprobieren. Weitere Attraktionen sind zum Beispiel ein Kirschsteinspucken sowie ein selbst gebrautes Bier. «Nun hoffen wir auf schönes Wetter an unserem Fest, der Tracht & Tanz», erklärte die Präsidentin der Trachtengruppe Küssnacht, Pia Eberhard, anlässlich der Herbstversammlung. Und weiter: «Wir suchen noch viele Helferinnen und Helfer.» Petra Gössi, die nach der Versammlung zurück nach Bern reiste, meinte zum «Boten»: «Es ist super, was im OK bisher schon geleistet wurde. Ich bin dankbar, dass wir Leute haben, die sich mit viel Herzblut für unser Brauchtum und für unsere Kultur einsetzen. Das macht unsere Identität aus.»


Bote der Urschweiz / Guido Bürgler

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

30.09.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/5L47gs