Beherrscht einwandfreies Bühnendeutsch: Marc Baumann aus Immensee übt an seiner Rolle für das Stück «13 Das Musical». Bild Edith Meyer
Beherrscht einwandfreies Bühnendeutsch: Marc Baumann aus Immensee übt an seiner Rolle für das Stück «13 Das Musical». Bild Edith Meyer

Bühne

Für ihn gibt es nur die Schauspielerei

Marc Baumann spielt in «13 Das Musical» im Theaterhaus Le Théâtre in Kriens mit. Dank seinem Talent hat er in der Schule für Schauspiel Hamburg einen Platz auf sicher.

Der Immenseer Marc Baumann hat nur ein Ziel: «Ich will unbedingt Schauspieler werden.» Der 16-Jährige geht noch zur Schule, widmet sich daneben aber voll und ganz seinem grossen Traum. Am 2. September findet die Premiere von «13 Das Musical» im Le Théâtre in Kriens statt. Als einzige Produktion in der Geschichte des Broadways wurde «13» nur mit Teenagern aufgeführt. Marc Baumann spielt Eddie. An der Eigenproduktion des Krienser Theaterhauses sind achtzehn jugendliche Nachwuchsdarsteller beteiligt. «Ich habe eine lustige Rolle», sagt Marc Baumann, während er das Drehbuch zeigt. Und Lampenfieber? «Hatte ich noch nie. Ich fühle mich auf der Bühne wohl, wie in einer anderen Welt.»

Über das Erwachsenwerden

«13» ist ein temperamentvolles, witziges und zu Herzen gehendes Musical über das Erwachsenwerden. Das Rock-, Pop- und Groove-Musical und stammt aus der Feder des bekannten Musicalkomponisten Jason Robert Brown. Die Geschichte handelt von dem 12-jährigen Evan Goldmann, der nach der Scheidung seiner Eltern gezwungen wird, von New York in eine Kleinstadt in Indiana zu ziehen. Er möchte dort Freunde gewinnen, um sein Bar-Mitzwa-Fest traditionsgemäss feiern zu können, und das Schuljahr überstehen. Doch in der Schule droht ihm ein Junge, er werde ihm das Leben zur Hölle machen, wenn er ihm nicht ein Date mit einem Mädchen verschaffen könne. Evan gelingt es, die Verabredung zu organisieren, und er wird in eine Clique aufgenommen. Aber dann läuft alles anders als geplant.

Talent oft bewiesen

Marc Baumann hat sein Schauspieltalent schon mehrmals bewiesen. Mit 12 Jahren bekamer die Rolle des Florian Staudach im Musical «Ich war noch niemals in New York» in Zürich. Im Schauspielhaus Zürich wirkte er im Stück «Die Physiker mit». In Dani Levys «Schweizer Schönheit» spielte Marc Baumann sogar eine Hauptrolle. Neben dem Besuch der Handelsschule Seitz in Luzern nimmt er Stepptanzunterricht bei der Choreografin Rahel Loertscher. Hinzu kommen Gesangsstunden bei der Sängerin und Schauspielerin Lea Oxley in Luzern. «Eine Musicalkarriere plane ich nicht. Ich möchte zum Film», sagt der Immenseer. Für ihn ist ein Platz an der Schule für Schauspiel Hamburg reserviert. Dort haben Stars wie Marie Bäumer und Pheline Roggan oder Schlagersängerin Beatrice Egli ihre Ausbildung als Schauspielerinnen gemacht. «Mein Talent wurde von der Hamburger Schulleitung an einem Kurs entdeckt, als ich 13 Jahre alt war. ‹Super – aber zu jung› hiess es damals», erzählt Marc Baumann. Bis er das richtige Alter erreicht habe, arbeite er an seinen Begabungen einfach weiter

Bote der Urschweiz (Edith Meyer)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

24.08.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/paHYg1