Der neue Vorstand der MGI: Philipp Betschart (von links), Reto Birchler, Urs Dietrich, Koordinator und Ansprechperson für die MGI, Patrick Iten, Anita Bachmann, ebenfalls als Koordinatorin und Ansprechperson, sowie Marco Leumann.
Der neue Vorstand der MGI: Philipp Betschart (von links), Reto Birchler, Urs Dietrich, Koordinator und Ansprechperson für die MGI, Patrick Iten, Anita Bachmann, ebenfalls als Koordinatorin und Ansprechperson, sowie Marco Leumann.

Dies & Das

Wechsel im Vorstand der MGI

Kürzlich fand die 102. Generalversammlung der Musikgesellschaft Immensee statt. Es wurde Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr gehalten, in welchem das Highlight das Schwyzer Kantonale Musikfest in Seewen war. ImVorstand gab es Neuerungen und Wechsel. Auch Austritte hatte der Verein zu verzeichnen, aber auch Neumitglieder konnten aufgenommen werden.

Die Co-Präsidenten Anita Bachmann-Gisler und Albert Dietrich sowie der Dirigent Dieter Gautschi blickten in ihren Jahresberichten zurück und hielten auch einen Ausblick. 68 Zusammenkünfte Zurückgeblickt wurde auf 15 Auftritte an Anlässen wie den Sommerkonzerten, dem Schwyzer Kantonalen Musikfest, und auch das Jahreskonzert durfte nicht fehlen. Einige Sommerkonzerte mussten leider wegen schlechten Wetters abgesagt oder abgebrochen werden. Am Schwyzer Kantonalen Musikfest konnte die MGI bei tropischen Temperaturen am Wettspiel teilnehmen und wurde mit der Note «Gut» bewertet. Es war ein gelungener Anlass, und alle Mitglieder erinnern sich gerne daran zurück. Im 2010 wurde wieder ein Jahreskonzert durchgeführt. In 51 Proben, davon 3 Probetage, hat es Dieter Gautschi geschafft, dem Verein das musikalische Können anzueignen. Mit viel Elan und Geduld wurden Stücke einstudiert und aufgeführt.

Wahlen

Fünf von sieben Vorstandsmitgliedern haben zugesagt, weiterhin im Vorstand zu bleiben. Nach einem Übergangsjahr gaben die Co-Präsidenten Anita Bachmann und Albert Dietrich ihr Amt ab. Urs Dietrich, welcher als Kassier wiedergewählt wurde, und Anita Bachmann werden gemeinsam als Koordinatoren und Ansprechpersonen nach aussen und auch für die Musikantinnen und Musikanten amten und gemeinsam mit ihren Vorstandskollegen den Verein im kommenden Vereinsjahr führen. Albert Dietrich hat nach langjähriger Vorstandstätigkeit den Vorstand verlassen. Herzlichen Dank an Albert Dietrich für die immense Arbeit, die er für die MGI geleistet hat.

Rochaden im Vorstand

Ebenso ist Bernadette Bundi-Büeler aus dem Vorstand ausgetreten. Ihr Amt derAktuarin wurde an Marco Leumann übergeben. Als bewährte Beisitzer wurden Reto Birchler und Philipp Betschart wieder im Amt bestätigt.Als neuer Beisitzer wurde Patrick Iten in den Vorstand gewählt. Auch in der Musikkommission standen Wahlen an. Bernadette Bundi- Büeler und Reto Bundi stellten sich nicht mehr zur Wahl. Für eine Amtsdauer von zwei Jahren konnten neu Marcus Castelberg und Walti von Matt gewählt werden. Wiedergewählt wurde Christian Menhard. Die Rechnungsrevisorin Yvonne Meier-Gisler wurde ebenfalls in ihrem Amt bestätigt. Sepp Schaller gab sein Amt des Veteranenobmanns und des Vize-Fähnrichs ab. Neu wird David Beeler als Veteranenobmann die Veteranen des Vereins führen, und als neuer Vize-Fähnrich konnte Gody Baumann verpflichtet werden.

Ehrungen/Mutationen

Lustigerweise konnten sich die beiden Co-Präsidenten zu ihren Jubiläen gegenseitig gratulieren. So ist Anita Bachmann seit 10 Jahren Mitglied der MGI, davon bereits 8 Jahre aktiv im Vorstand. Albert Dietrich durfte in diesem Jahr sein 35-jähriges MGI-Jubiläum feiern. Von seiner Zeit im Verein verbrachte er 25 Jahre im Vorstand (Präsident, Cound Vizepräsident und Beisitzer) und sechs Jahre in der Musikkommission. Mit viel Applaus und einem schönen Präsent als grosses Dankeschön wurde er geehrt. Am 10.April 2011 wird er in die Reigen der eidgenössischen Veteranen aufgenommen. Im Traktandum Mutationen gab es vier Austritte zu verzeichnen. Bernadette Bundi-Büeler, Reto Bundi und Romana Gander haben den Verein verlassen. Ebenso gab auch das älteste MGI-Mitglied Sepp Schaller mit dem Rücktritt als Veteranenobmann den Austritt. Auch ihm wurde mit einem Präsent und grossem Applaus für seine 53 Jahre Vereinsmitgliedschaft gedankt. Erfreulicherweise konnten auch zwei Neumitglieder begrüsst werden. So wurden Marcel Gautschi und Guido Kneubühler mit viel freudigem Applaus in den Verein aufgenommen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

01.04.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/TdUDTW