Die Mehrzweckhalle war an beiden Abenden sehr gut besetzt. Rund 380 Personen kamen in den Genuss eines unterhaltsamen Musikabends. Bilder Christoph Jud
Die Mehrzweckhalle war an beiden Abenden sehr gut besetzt. Rund 380 Personen kamen in den Genuss eines unterhaltsamen Musikabends. Bilder Christoph Jud
Melodisch schwungvoll durch die Adventsnacht - 1
Melodisch schwungvoll durch die Adventsnacht - 1

Musik

Melodisch schwungvoll durch die Adventsnacht

Die Musikgesellschaft Immensee (MGI) verbreitete an ihren zwei Musikabenden Ferienstimmung mit träumerischen Melodien.

Mit Flipflops an den Füssen und einer Sonnenbrille auf der Nase die kalte, dunkle Adventsnacht geniessen, dies war – zumindest träumerisch und musikalisch begleitet – amvergangenen Wochenende zweimal in der Mehrzweckhalle in Merlischachen möglich. Die MGI lud nämlich unter dem Motto «Ferieträum» zum Jahresabschluss zu einem «Musigabig» ein. Unter der Leitung von Dieter Gautschi verwöhnten die Immenseer Blasmusikantinnen und -musikanten an beiden Abenden zusammen rund 380 Ehrenmitglieder, Gönner und Freundinnen und Freunde der MGI mit einem abwechslungsreichen Musikprogramm.

Schwungvoller Beginn

Mit einem der erfolgreichsten Cajun-Songs – dem Country-Hit aus den 1950er-Jahren «Jambalaya» – fing der Abend schwungvoll an. Und so ging es durch das ganze Programm weiter – ein Ohrwurm folgte auf den nächsten. Bei «The Last Medley» erinnerte sich die MGI an den kürzlich verstorbenen deutschen Bandleader und Erfinder des Partysounds, James Last. Zum«Guantanamera» blieb kaum mehr ein Gast ruhig auf dem Konzertplatz sitzen. Und als «Alls was bruchsch uf der Wält» von Ernst Jakob in einer für Blasmusik arrangierten Version erklang, waren sogar die Volksmusikfreunde mit im Boot auf der Ferienfahrt durch die Sommerträume.

Bote der Urschweiz (Christoph Jud)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

14.12.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/ybuwEu