In Immensee konzertierte die Musikgesellschaft.
In Immensee konzertierte die Musikgesellschaft.

Musik

Mit Salsa und Marsch himmlisch gut

Ein «himmlisch guets» Konzert bot die Musikgesellschaft Immensee (MGI) am Wochenende. Die Musikanten überraschten mit einigen unerwarteten Einlagen.

«Wir haben für dieses Konzert Musikstücke ausgewählt, die uns gefallen», erklärte Reto Bundi von der Musikkommission. So entstand ein Konzertprogramm, das wunderbar zum Motto «Himmlisch guet» passt. Von der Tischdeko über die blau-weissen Lampenschirme, die vielen Kerzen bis zum liebevoll gestalteten Bühnenbild lud alles zu einem vorweihnachtlichen und eben himmlischen Jahreskonzert ein. Mit «Come on!» gelang den 38 Musikanten unter der Leitung von Dieter Gautschi ein rassiger Auftakt. Das Stück «Gospel Brass Machine» haben sie bereits am kantonalen Musikfest in Schwyz aufgeführt und dafür die Bewertung «gut» erhalten. Auch beim Immenseer Publikum kam das schnelle Stück gut an.

Überraschende Einlagen

Am Jahreskonzert zeigten sie einmal mehr, wie vielfältig ihr Repertoire ist. «Stay There» klingt nach Funk und Jazz. Daneben durften der traditionelle Marsch und die Polka nicht fehlen. Filmmusik war vertreten und auch ein altes englisches Kinderlied. Für Überraschung sorgte die MGI mit einem Salsastück. Zu den lateinamerikanischen Rhythmen legte dasTanzpaar Ruth Zürcher und Beat Peter eine hinreissendeTanzshow hin und gab gleich noch eine Zugabe. Mit dieser und weiteren überraschenden Einlagen begeisterte der Verein das Publikum immer wieder neu. So wurden zwei Stücke mit passenden Bildern untermalt, und auch das einzigartige dreitägige Jubiläumsfest riefen sie nochmals in Erinnerung. Romantische Gefühle weckten die Musikanten mit dem Stück «The old rugged cross». Im Publikum verteilt standen die Bläser und erfüllten so den ganzen Saal mit ihrer Musik.

Immerwieder Soli

Der erst 12-jährige Marcel Gautschi begeisterte die Zuhörer mehrmals mit einem Solo auf dem Cornett. Die zweite Konzerthälfte eröffneten die zehn Mitglieder der «Young Brass Gang». Unter der Leitung von Reto Bundi haben die Nachwuchsmusikanten seit August für diesen Auftritt geprobt. Drei Stücke präsentierten sie dem Publikum, und Reto Bundi zeigte sich stolz über das Ergebnis. «Es war ein sehr spannendes Projekt.»

Dank an Dirigenten

Seit der letzten GV wird der Verein von einem Co-Präsidium geleitet. «Wir können uns die Arbeit teilen.» Darin sehenAlbert Dietrich undAnita Bachmann-Gisler ihren Vorteil. Sie beide konnten dieses Jahr ein kleines Jubiläum feiern. Die Co-Präsidentin ist seit zehn Jahren bei der MGI, davon acht Jahre auch im Vorstand. Albert Dietrich wurde für 35 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Seit 25 Jahren arbeitet er im Vorstand mit, es ist sein achtes Jahr als Präsident. Fünf Jahre bei der MGI ist Nicole Gautschi. Auch sie wurde dafür geehrt. Bei ihrer Rede nutzte die Co-Präsidentin die Gelegenheit, ihrem Dirigenten Dieter Gautschi zu danken. «Wir danken dir für dein musikalisches Können, dein Verständnis und deine Fähigkeit, uns im richtigen Moment zu motivieren», so Anita Bachmann-Gisler.

Weihnachtslieder am 22. Dezember

Die Musikgesellschaft Immensee wird zusammen mit der MiniBrassBand von Paul Frehner für vorweihnachtliche Stimmung sorgen. Am Mittwoch, 22. Dezember, um 19.30 Uhr spielt sie auf dem Immenseer Dorfplatz bekannte und beliebte Weihnachtslieder.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

13.12.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/EJvwZf