Die ehemaligen Zunftoberhäupter der Lichtlöscherzunft bauten für Zunftmutter Edith Strickler das Matterhorn nach, das sie schon bezwungen hat. Bild: Edith Meyer
Die ehemaligen Zunftoberhäupter der Lichtlöscherzunft bauten für Zunftmutter Edith Strickler das Matterhorn nach, das sie schon bezwungen hat. Bild: Edith Meyer

Volkskultur

Immenseer feiern Zunftmutter Edith

Der grosse Fasnachtstag der Lichtlöscher lockte gestern viele Leute ins Dorf.

Der Umzug war Zunftmutter Edith und ihren Hobbys gewidmet. Die Zuschauer konnten die schönen Wagensujets und Gruppen bestaunen. Imposant zeigte sich der Wagen der ehemaligen Zünftler. Auf diesem konnte man es der Zunftmutter gleichtun und das Matterhorn bezwingen. Derweil Senioren und Krankenschwestern fleissig Medikamente und Spritzen verteilten. Die Hudis kamen tanzend, sportlich, mit dem Schiff, mit der Kutsche und sogar auf dem Traktor an den Umzug. Orangen-, Zeltli- und Konfettiregen vermischt mit den Klängen der Guuggenmusigen sorgten für eine tolle Stimmung.


Bote der Urschweiz / Edith Meyer

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

06.03.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/XpQCN5