Fulminantes und fröhliches Konzertfinale: Ausgelassen tanzen die Chormitglieder, vorne in der Mitte tanzt Chorleiterin Gabriela Glaus. Bild: Silvia Camenzind
Fulminantes und fröhliches Konzertfinale: Ausgelassen tanzen die Chormitglieder, vorne in der Mitte tanzt Chorleiterin Gabriela Glaus. Bild: Silvia Camenzind

Musik

Konzert mit Filmhits war der Hit

450 Zuhörerinnen und Zuhörer verfolgten am Sonntagabend in der Pfarrkirche Gersau das Konzert «Mission (Im)Possible».

Der Chor und das Orchester von Juventus Musica Basel hatten sich mit dem Chor Cantando in Gersau zusammengetan. Nach dem Konzert vom Sonntag kann gesagt werden: Das generationenübergreifende Projekt war der Hit. Gabriela Glaus, Leiterin der Chöre, und Raphael Ilg, Leiter des Orchesters, haben die Glanzleistung erbracht, die Chöre, Begleitband und Orchester zusammenzubringen und ein kurzweiliges, etwas mehr als einstündiges Programm zu bieten. Mit einem Publikum von rund 450 Personen war die Pfarrkirche Gersau bis auf den letzten Platz besetzt. Wer gekommen war, wurde bestens unterhalten. Das lag daran, dass man Hits aus James Bonds «Skyfall», dem Film «Pink Panther» oder dem «Dschungelbuch » im Ohr hat. Das Programm war zudem geschickt aufgebaut. Das Publikum war begeistert und spendete zum Schluss Standing Ovations. Auch die Chormitglieder zeigten beim Schlussbouquet ausgelassen tanzend ihre Freude an der Musik. Nun wird «Mission (Im)Possible», wie das Konzert heisst, noch in Kandern in Deutschland und in Basel zu hören sein.


Bote der Urschweiz / Silvia Camenzind

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

29.10.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/4WjZGf