Die offni Bühni in Küssnacht ist sehr beliebt und zieht immer viele Musikfans an. Bild zvg
Die offni Bühni in Küssnacht ist sehr beliebt und zieht immer viele Musikfans an. Bild zvg

Bühne

45. Offni Bühni in Küssnacht

Aus der klirrenden Kälte in die gemütliche Atmosphäre im Jugendhaus Oase. Ausserordentlich viele Musikfans fanden am vergangenen Montag den Weg zur 45. Offni Bühni.

Passend zur düsteren Dunkelheit aus der die Zuschauer allmählich auftauchten, wurde ihnen ein richtiges Stück schweizer Horrorfilmkunst präsentiert. Der ehemalige Küssnachter Fabian Kuhn gelangte durch ein Casting zu einer Rolle im Film „Die Hütte“, einer Geschichte um ein sagenumwobenes Ziegenhorn, welches das Unheil heraufbeschwört. Um die angespannten Gemüter nach diesem Nervenspiel etwas zu lockern, verbündeten sich Luc Jornot und Leo Butie spontan zu einem Duett und harmonierten als wären sie nur für die Bühne bestimmt.

Rückblick

Auch für die Offni Bühni begann ein neues Jahr, weshalb das 2010 gebührend mit einem Zusammenschnitt aus Bildern und Songs des letzten Jahres verabschiedet wurde.Nachdem Angela Addo aus Goldau anschliessend den Raum mit zarten Gitarrenklängen und einer wundervollen Stimme erfüllt hatte, betrat Misha Andris die Bühne und bot den Zuschauern pures Entertainment. Ob mit der Gitarre, der Mandoline, ihrer Stimme oder einem selbst produzierten Musikvideo – das Publikum war sichtlich begeistert.

Video

- Offni Bühni: Jahresrückblick 2010
Simone Ulrich

Autor

Verein Offni Bühni Küssnacht

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

06.01.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/VxnbWx