Auf der Bühne: Das Duo «Ohne Rolf» gastiert in Küssnacht.
Auf der Bühne: Das Duo «Ohne Rolf» gastiert in Küssnacht.

Bühne

Erlesene Komik mit «Ohne Rolf» bei den Fischbachs

Das junge Duo «Ohne Rolf» verblüfft mit einer neuen Kleinkunstform. Am 28. Oktober sind sie mit ihrem Programm «Blattrand» im Theater Duo Fischbach zu Gast.

Eine simple Idee – genial umgesetzt: Sprechen heisst bei «Ohne Rolf» Blättern. Die auf 1000 Plakate gedruckten knappen Sätze wie auch das überraschende Geschehen zwischen den Zeilen sind umwerfend witzig, spannend und gelegentlich sogar musikalisch. Mit ihrem Programm «Blattrand» gelingt es dem mehrfach preisgekrönten Duo, Theater-, Comedy- und Kabarettfans gleichermassen zu begeistern. Die «Neue Zürcher Zeitung» feierte «Ohne Rolf» als «die Schweizer Kleinkunstentdeckung am Zürcher Theaterspektakel», und die «Bonner Rundschau» schrieb: «Das Publikum im Pantheon-Theater erlebte die originellste, sympathischste und abgedrehteste Mischung aus absurdem Theater und philosophischem Kabarett, die zurzeit auf deutschen Kleinkunstbühnen zu sehen ist.»

Gibt es hier nichts zu sehen?

1999 probierten Jonas Anderhub und Christof Wolfisberg ihre Plakatidee zum ersten Mal aus: Mit starrer Mine und dunklen Anzügen stellten sie sich auf die Strasse und hielten ein A4-Blatt mit der Aufschrift «Hier gibt es nichts zu sehen» vor sich hin. Diese kleine, unauffällige Aktion stiftete bei den Passanten erhebliche Verwirrung. Gibt es hier wirklich nichts zu sehen? Eigentlich nicht – ausser weiteren Plakaten: «Gehen Sie weiter, hier gibt es wirklich nichts zu sehen.» Im Verlauf der Performance versuchten sie immer aggressiver, ihr Publikum wegzuschicken: «Wir könnten eine Sekte sein.» Umso heftiger sie die Fussgänger überzeugen wollten, sie nicht zu beachten, desto grösser wurde ihr Publikum.

Infos und Reservationen:

www.duofischbach.ch





Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

23.10.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/kKXiaw