Mit Zuckerwatte und Hammer: Die Küssnachter Chilbi hielt viel Abwechslung bereit, und man erfreute sich zumindest am Sonntag am guten Wetter. (Bild: Martina Blunschy)
Mit Zuckerwatte und Hammer: Die Küssnachter Chilbi hielt viel Abwechslung bereit, und man erfreute sich zumindest am Sonntag am guten Wetter. (Bild: Martina Blunschy)

Dies & Das

Chilbistimmung lockte in Küssnacht

Am Wochenende genossen zahlreiche Besucherinnen und Besucher die Küssnachter Chilbi. Ob Karussellfahren, Lottospielen oder Chrapfen-Essen, die Chilbi hielt für jeden Geschmack etwas bereit und war ein fröhlicher Ausflug für die ganze Familie.

Auf dem Seeplatz und im Unterdorf in Küssnacht fand von Freitag bis Sonntagabend die Chilbi statt. Nach einem verregneten Samstag zeigte sich der Sonntag von seiner besten Seite und bescherte sonniges Chilbiwetter. Wer trotzdem fror, konnte sich die Hände mit feinen Marroni wärmen oder es sich in einem der zahlreichen Zelte gemütlich machen. So kam Chilbistimmung auf, und es wimmelte von strahlenden Gesichtern.

Attraktionen für Gross und Klein

Autoscooter, Schiessstände und Achterbahnen wie «crazy wheel» liessen manches Kinderherz höher schlagen, und auch kulinarisch wurde man nicht enttäuscht. Neben Bratwurst, Magenbrot und Chrapfen blieb kein Wunsch offen, und die Festbänke im Unterdorf waren gut besetzt. Am Sonntag lud die Freiwillige Feuerwehr Küssnacht im Kulturzentrum Monséjour zum Lottospielen ein. Verlockende Preise wie ein Goldvereneli oder Geschenkkörbe weckten in den Gästen die Spiellust, und so wurden fleissig Kugeln gezogen. Die Küssnachter Chilbi war trotz durchzogenem Wetter ein Erfolg, und das vielseitige Angebot fand Anklang. Die Besucherinnen und Besucher freuten sich über die gute Chilbistimmung, und manch einer durfte einen schönen Preis vom Lottospielen mit nach Hause nehmen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

10.10.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/48T9aJ