Trio Primavera überzeugte: (von links) Sunita Abplanalp, Violine, Katharina Thalmann, Klavier, und Milena Kowarik, Violoncello. Bild Roger Harrison
Trio Primavera überzeugte: (von links) Sunita Abplanalp, Violine, Katharina Thalmann, Klavier, und Milena Kowarik, Violoncello. Bild Roger Harrison

Dies & Das

Frühlingsklänge bei Schneegestöber

Anlässlich der Konzertreihe «Beflügelte Montage» hat das Trio Primavera die reformierte Kirche Küssnacht mit wunderbaren und sehr vielfältigen Klängen erfüllt. Sein wunderbares Konzert wurde vom Publikum mit einem tosenden und lang anhaltenden Applaus verdankt.

Die drei jungen Studentinnen der Musikhochschule Luzern haben am Montag, 25. März, ein bombastisches und sehr abwechslungsreiches Konzert geboten. Das Programm war sehr anspruchsvoll, aber auch vielseitig gestaltet. Der Auftakt erfolgte mit dem hochromantischen Komponisten Josef Suk ausTschechien. Der mittlere Satz liess die Zuhörer mit seinem Tango-Rhythmus fast mittanzen, aber auch die romantischen, gefühlsbetonten Pianostellen erfassten die Herzen der Zuhörer. Suk komponierte dieses Trio bereits in jungen Jahren, sodass die Interpretation von fast gleichaltrigen Musikerinnen einen besonderen Reiz hatte. Der mittlere Teil gehörte mit dem Komponisten Ludwig van Beethoven zur Klassik und liess das Publikum das unglaubliche Zusammenspiel der drei Musikerinnen erspüren. Die vier Sätze liessen den Zuhörer die ganze Palette der musikalischen Möglichkeiten durchleben.

Zeitgenössiches als Höhepunkt

Der Höhepunkt erfolgte dann durch den zeitgenössischen, modernen Komponisten Dimitri Shostakovich. Diese Klänge bildeten zur Klassik einen grossen Kontrast. Das Trio Primavera wurde im Jahre 2011 gegründet und setzt sich aus der einheimischen Sunita Abplanalp, Geige, Milena Kowarik, Cello, und Katharina Thalmann, Klavier. zusammen. Die drei Studentinnen haben sich an der Hochschule Luzern, Musik, kennengelernt. Sie haben eine sehr fröhliche Ausstrahlung, die sich in ihrem musikalischen Ausdruck auch niedergeschlagen hat. Sie strahlen Freude an der Musik aus und lassen die Zuhörer daran teilhaben.

Harmonisches Trio

Das Zusammenspiel und die Harmonie diesesTrios wirken überzeugend. Mit den vielen Solis und Nuancen wurde die Musik lebendig und erzählte ganze Geschichten, die Jung und Alt faszinierten. Die rund 100 Zuhörer würdigten das Konzert mit einem tosenden und lang anhaltenden Applaus, sodass noch eine Zugabe, der wunderbare tänzerische Tangoteil von Suk, zum Besten gegeben wurde. Das nächste Konzert des Trios steht am 31. Mai im Götheanum in Dornach auf dem Programm. Der Verein «Beflügelt» dankt allen Sponsoren für ihre Unterstützung, die für Küssnacht diese Konzerte mit namhaften Künstlern ermöglichen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

02.04.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/ZxJknT