Ob bildender Künstler, Ballerina oder Jongleur: Für den Küssnachter Kulturpreis kann nominiert werden, wer sich um die Kultur im Bezirk verdient gemacht hat. Bild: PD
Ob bildender Künstler, Ballerina oder Jongleur: Für den Küssnachter Kulturpreis kann nominiert werden, wer sich um die Kultur im Bezirk verdient gemacht hat. Bild: PD

Dies & Das

Kulturpreis ist ausgeschrieben

Zum sechsten Mal vergibt der Bezirk Küssnacht den mit 5000 Franken dotierten Kulturpreis. Der Preis soll Anerkennung und Dank seitens des Bezirks für langjähriges kulturelles Schaffen sein.

Alle zwei Jahre verleiht der Bezirksrat als Anerkennung für bedeutendes kulturelles Schaffen in den Bereichen bildende und angewandte Kunst, Musik, Tanz, Literatur, Theater, Film, Video, Foto, Architektur und Brauchtum so wie soziokulturelle Aktivitäten den Kulturpreis Küssnacht. Die Preissumme beträgt 5000 Franken. Das Nominationsverfahren für den Kulturpreis Küssnacht 2017 ist öffentlich, das heisst, jede Person oder Organisation hat das Recht, einen Vorschlag einzureichen.

Reglement als Grundlage für Auswahlverfahren

Als mögliche Preisträger können Einzelpersonen, Personengruppen oder Organisationen nominiert werden, die sich um die Kultur des Bezirk verdient gemacht haben. Der Vorschlag soll daher eine kurze Werkbeschreibung, eine Biografie des oder der Nominierten und Angaben enthalten, warum das Schaffen des oder der Nominierten für den Bezirk Küssnacht grosse Bedeutung hat. Eine Jury, bestehend aus drei Mitgliedern derKulturkommission und zwei externen Beratern, wird dem Bezirksrat anschliessend einen Preisträger vorschlagen. Grundlage für das Auswahlverfahren bildet das Reglement für die Verleihung des Küssnachter Kulturpreises, gültig ab1. Januar 2017, welches von der Website des Bezirks Küssnacht unter dem Stichwort Kultur heruntergeladen werden kann.

Preisverleihung im Rahmen der Küssnachter Kulturtage 2017

Die Preisverleihung ist öffentlich und wird am Freitag, 8. September, als Auftakt der sechsten Küssnachter Kulturtage stattfinden.Das Nominationsverfahren wird bereits ab Februar eingeleitet. Die Anmeldung muss bis spätestens Ende April erfolgen: Auf diese Weise haben alle genügend Zeit, um eine Nomination vorzubereiten. Im Wissen um das reiche Kulturleben im Bezirk Küssnacht darf man gespannt sein.

Die Namen der bisherigen Preisträger

Der Kulturpreis des Bezirks wird in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal verliehen. Die bisherigen Preisträger, welche das kulturelle Leben von Küssnacht in den letzten Jahren besonders bereicherten und deren Schaffen übergrosse Ausstrahlung verfügte, waren: 2007 die Küssnachter Theaterleute, 2009 der Amadeus Chor, 2011 das Theater Duo Fischbach, 2013 die Ballettschule Maria- Pia Forster und die Offni Bühni sowie 2015 Diana Seeholzer.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

18.02.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/Vj4dkj