Simone Ulrich von der Kulturkommission Küssnacht blickt mit den Teilnehmern hinter die Kunstwerke.
Simone Ulrich von der Kulturkommission Küssnacht blickt mit den Teilnehmern hinter die Kunstwerke.

Kunst & Design

Den Kunstwerken auf der Spur

Wo findet sich Kunst, wer hat sie geschaffen, und was erzählt sie über das Dorf Küssnacht? Diese Fragen werden auf einem Kunstrundgang beantwortet.

Sie ist dort zu finden, wo wir täglich einkaufen, arbeiten, flanieren und leben: Kunst im öffentlichen Raum. Bilder, Skulpturen und Plastiken leisten einen unschätzbaren Beitrag an unsere Gemeinschaft, der im Alltag oft übersehen wird. Sie schaffen neue Bezugspunkte im Dorf, erzählen dessen Geschichte und rücken Altbekanntes in ein neues Licht. Ein gutes Dutzend davon bespricht Simone Ulrich im Rahmen des Kunstrundganges, der vom Seeplatz bis zum Bahnhof und zurück zum Monséjour führt. Natürlich erwähnt sie, wer das Kunstwerk aus welchem Anlass geschaffen hat. «Ebenso spannend finde ich die Frage, was es über unser Dorf erzählt», erklärt das Mitglied der Kulturkommission des Bezirks Küssnacht. Auch davon werde sie ausführlich berichten.


Anmeldung bis 12. Oktober


Der Kunstrundgang startet am Samstag, 20.Oktober, um 14 Uhr bei der Küssnachter Schiffslände. Er dauert zirka zwei Stunden. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist bis Freitag, 12.Oktober, an kunstrundgang@kuessnacht.ch erforderlich.


Bote der Urschweiz / pd

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

09.10.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/NYfA95