Malerin Margrith Weber-Joho zeigte ihre Werke. Bild: Roger Harrison
Malerin Margrith Weber-Joho zeigte ihre Werke. Bild: Roger Harrison

Kunst & Design

Musik

Klangfarbenmeister begeisterten

Musik und Kunst gemeinsam geniessen, war am vergangenen Montagabend möglich.

Wunderbare Holzbläserklänge ertönten am vergangenen Montagabend in der reformierten Kirche in Küssnacht. Unter dem Namen Trio5 spielten Andrea Bischoff (Oboe), Stojan Krkuleski (Klarinette) und Till Schneider (Fagott). Alle drei Musiker haben reiche und auch internationale Erfahrung als Solound Kammermusiker. Andrea Bischoff und Stojan Krkuleski sind feste Solisten des Luzerner Sinfonieorchesters, Till Schneider trat auch schon als Solist mit diesem namhaften Orchester auf. Nach dem Konzert erwartete die Konzertbesucher ein sommerlicher Apéro, traditionsgemäss vom Verein Beflügelt offeriert. Im Ausstellungsraum nebenan konnte man die Gemälde der in Küssnacht wohnhaften Malerin Margrith Weber-Joho bewundern, die bei den zahlreichen Gästen viel Lob fanden. Mit Spachtel und Pinsel kreiert die Künstlerin neue Welten – die Inspiration dafür findet sie auf ihren Reisen. Nächstes Konzert mit Rolf Romei und Iryna Krasnovska Der Schaffhauser Tenor Rolf Romei, der für seine zahlreichen Opernrollen beim Basler Theater bekannt ist, wird am nächsten «Beflügelt»-Konzert, von Iryna Krasnovska am Klavier begleitet, die Konzertbesucher in die Welt der Romanzen und Serenaden entführen. Zu zweit präsentieren sie in der reformierten Kirche in Küssnacht am Montag, 28. Mai, ein buntes Musikprogramm, bestehend aus Perlen der Opernmusik sowie einzelnen Klaviersolos. Der in Küssnacht nicht unbekannte Cartoonist, Illustrator und Maler Jals Smolinski wird diesem Abend den visuellen Rahmen verleihen.


Bote der Urschweiz / pd

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design
  • Musik

Publiziert am

30.04.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/2hXfSu