Um 1800 waren 31 Töpfermeister im Dorf Bonfol tätig: Heute liegt der Fortbestand dieses Handwerks in Bonfol ganz allein in den Händen der Töpfermeisterin Felicitas Holzgang.
Um 1800 waren 31 Töpfermeister im Dorf Bonfol tätig: Heute liegt der Fortbestand dieses Handwerks in Bonfol ganz allein in den Händen der Töpfermeisterin Felicitas Holzgang.

Kunst & Design

Was Bonfol und Küssnacht verbindet

Die Küssnachterin Felicitas Holzgang lebt seit 20 Jahren in Bonfol. Die Keramikmeisterin kehrt am Augustmärt zurück in die Heimat und zeigt ihre kreativen Arbeiten.

Felicitas Holzgang lebt in Bonfol. Es liegt am äussersten Zipfel der Ajoie, im Pruntruter-Zipfel, und ist ein Dorf mit gut 600 Einwohnern. Eingebettet in der weiten Landschaft des Kantons Jura grenzt Bonfol einerseits ans Elsass und anderseits an «Frankreich», nämlich an das Département du haut Rhin.

Bonfol – die Heimat der Caquelons

Bonfol hatte vor allem Ende 18. und im 19. Jahrhundert ein fast schweizweites Monopol. Der hier abgebaute Ton war feuerfest. Zudem ist die Gegend stark bewaldet und lieferte so genügend Holz zum Brennen der Keramiken. Die Bewohner hatten das nötige «savoir faire», um die so sehr gefragten Keramiken herzustellen. Bonfol lieferte Kochpfannen, Auflauf- und Backformen, die unabdingbar waren und nur hier hergestellt werden konnten. Natürlich wurden auch Kaffeekannen, Milchkrüge, Teig- und Milchschüsseln, Konfitürentöpfe und vieles mehr hergestellt. Für die Schweiz findet sich die Heimat des Caquelons, der Kochpfanne aus Erde, also in Bonfol.

Briefumschlag gefunden

Handwerkstradition und die Forstwirtschaft schaffen Bezüge zu Küssnacht: «In den Archiven der alten Keramikmanufaktur fanden wir kürzlich einen Briefumschlag: gestempelt 1949, Absender Calendaria AG, Immensee. Das ‹Reglement de la Fabrique› von 1944 für ‹Chapuis et Cie S.A., Manufacture de Céramique» wurde für Bonfol, damals Kanton Bern, in Immensee, Kanton Schwyz, gedruckt›, sagt Felicitas Holzgang. Noch weiter zurück liege die Postkarte der «Union schweiz. Einkaufsgesellschaften », adressiert an F. Holzgangs Sohn’s Erben, Küssnacht am Rigi, vom 6. September 1921, die den Empfänger auf den Vertragslieferanten der gewünschten Fabrikate verweist, nämlich Anton Wild, Fabrik keramischer Produkte, Bonfol.

20-Jahr-Jubiläum der Töpferei

DieTöpfertradition in Bonfol wird aktiv aufrechterhalten durch die Keramikmeisterin Felicitas Holzgang aus Küssnacht. Sie stammt aus der oben erwähnten Familie Holzgang und war der letzte Lehrling inder Manufaktur Chapuis, die aber schon seit Mitte der 40er-Jahre des 20. Jahrhunderts «Céramique d’Ajoie SA» hiess. Das Arbeitsreglement aber hatte, im Gegensatz zum Namen, nicht viel geändert. Felicitas Holzgang kehrte nach ihren Gesellen- und Meisterjahren in das Juradorf zurück, liess sich dort nieder und eröffnete eine eigene Töpferei, die dieses Jahr das 20-Jahr-Jubiläum feiern kann. Heute ist sie dazu Präsidentin der Keramikstiftung und verantwortlich für die Ausstellungen und die Aktivitäten des Töpfereimuseums. «2010 gab es zum Thema ‹Caquelon und Fondue› im Töpfereimuseum, das der Stiftung ‹Poteries de Bonfon› gehört, eine Ausstellung. Das Logo dazu wurde vom Küssnachter Künstler Jals Smolinski kreiert», erzählt die Keramikmeisterin. Diese Ausstellung kann man Anfang 2012 im Musée gruérien (Greyerzer Museum) in Bulle noch einmal sehen. Felicitas Holzgang weist darauf hin, dass seltene Handwerke Bonfol und Küssnacht verbinden. Ein grosser Teil der Gemeinde Bonfol ist bewaldet, und zwar mit zum Teil einzigartigen Eichenwäldern. In Küssnacht findet sich eine der wenigen Küfereien der Schweiz. Die Küferei Suppiger braucht für ihre Eichenfässer Holz. Ein grosser Teil davon kommt aus dem Gemeindewald von Bonfol. Aber auch die Schilliger Holz AG, Haltikon, ist für Holz aus Bonfol keine unbekannte Adresse.

Bonfol im Fernsehen

Erleben kann man Bonfol am 5.August um 20.15 Uhr auf TSR 1. Das welsche Fernsehen TSR hat im Mai in Bonfol eine Sendung gedreht. «Mon village a du talent» heisst die Sendung und stellt das Dorf und dessen Talente vor.

Töpfermeisterin am Augustmärt

Felicitas Holzgang wird am 27. August am Küssnachter Augustmärt vor der Holzgang Apotheke AG präsent sein und ihr Handwerk vorstellen. «Besuchen Sie mich im Unterdorf und nutzen Sie die Gelegenheit, eine neue Verbindung zwischen Bonfol und Küssnacht herzustellen», lädt Felicitas Holzgang ein.

Weitere Infos

www.jurapoterie.ch

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

22.07.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/eVX9qT