Im Vorstand: die Co-Präsidentinnen Christiane Iten und Brida Cathomas, Claudia Kretschi und Charlotte Demarmels. Nicht auf dem Bild Kassierin Gisela Grossrieder. Bild: Patrick Kenel
Im Vorstand: die Co-Präsidentinnen Christiane Iten und Brida Cathomas, Claudia Kretschi und Charlotte Demarmels. Nicht auf dem Bild Kassierin Gisela Grossrieder. Bild: Patrick Kenel

Literatur

Bibliothek nun vollständig online

Mit dem Online-Medienkatalog und dem Rückgabekasten hat
die Bibliothek in der Bachmüli zwei Neuerungen eingeführt.

An der letztjährigen GV berichtete das Bibliotheksteam über die Einführung eines neuen Betriebssystems. Inzwischen ist der Zugang für die Kunden via Internet verbessert worden. Der ganze Bestand mit 12601 Büchern und elektronischen Medien ist über einen Link auf der Webseite abrufbar. Die Küssnachter Bibliothek ist nun vollständig online, ausser dass die Medien weiterhin nur physisch und nicht digital benützt werden können. Ausgeliehene Titel können einmal verlängert werden. Ebenso werde die Möglichkeit, Vorschläge für Bücherankäufe zu machen, rege genutzt, so Co-Präsidentin Brida Cathomas.

Rückgabekasten statt Mahngebühren

Sie wies auch daraufhin, dass seit Kurzem ein Rückgabekasten vor dem Eingang den Kunden helfe, Mahngebühren zu sparen. Eine Krimilesung mit Autorin Petra Ivanov sei schlecht besucht gewesen, «aber in Küssnacht ist zu viel los», meinte sie im Jahresbericht. Auch die Generalversammlung fand nur gerade im engsten Kreis statt. Der fünfköpfige Vorstand und die zehn weiteren Anwesenden sind ein kleiner Bruchteil der insgesamt 520 erwachsenen Mitglieder des Bibliotheksvereins. Deren Mitgliederbeiträge sind gleichzeitig Benützungsgebühren. Die Finanzen des Vereins sind ausgeglichen. Budgetierte Mindererträge wie die 65 700 Franken für 2017 übernimmt der Bezirk. Mit über 80 Jahren hat Otto Holzgang zusammen mit Beat Huwiler noch einmal die Rechnung geprüft. Künftig übernimmt dies Peter Büeler als neuer Revisor.

Bote der Urschweiz (Patrick Kenel)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

31.03.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/LEeAen