Bernhard und Band: Der Brunner Musiker und Komponist Padi Bernhard (mit Akustikgitarre) präsentierte mit seiner Band seine neusten Lieder mit einfühlsamen Texten. Bilder Christoph Jud
Bernhard und Band: Der Brunner Musiker und Komponist Padi Bernhard (mit Akustikgitarre) präsentierte mit seiner Band seine neusten Lieder mit einfühlsamen Texten. Bilder Christoph Jud
Zwei, die sich kennen: Padi Bernhard (links) mit Sängerkollege Beni Betschart vom Bernheart-Chor.
Zwei, die sich kennen: Padi Bernhard (links) mit Sängerkollege Beni Betschart vom Bernheart-Chor.

Musik

1000 Besucher an Jubiläums-Festival

Die Raiffeisenbank am Rigi kann dieses Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiern. Am vergangenen Wochenende sorgten Stars wie Caroline Chevin und Padi Bernhard am Jubiläums-Festival musikalisch für Stimmung.

Durch die Fusion der Raiffeisenbank Arth-Goldau und der Raiffeisenbank am Rigi im Jahr 2006 gilt das Gründungsdatum 19. April 1911 der ehemaligen Spar- und Darlehenskasse Goldau, der Vorgängerin der Raiffeisenbank Arth-Goldau, als Gründungsdatum der heutigen Raiffeisenbank am Rigi. Die Bank feiert auf das ganze Jahr verteilt mit verschiedenen Anlässen zusammen mit ihren Genossenschaftern und der Bevölkerung.

«Heimspiel» für Caroline Chevin

Am vergangenen Freitag- und Samstagabend wurde in der Rigihalle in Küssnacht gerockt, was das Zeug hält. Vor allem, aber nicht nur waren die Jungen begeistert von den vier Musikformationen, die in der sonst kalten und grauen Rigihalle – diesmal etwas «aufpoliert» mit grossen roten Lampenschirmen – an den zwei Abenden musikalisch für gute Stimmung sorgten. Am Freitagabend sorgte dieWeggiser Musikerin Caroline Chevin zur Eröffnung vor 600 Leuten mit ihrer starken Stimme für einen Genuss für Jung und Alt. Ihre Fans aus der Region und aus Weggis feuerten sie mächtig an. Der zweite Showteil gehörte dem Basler Sänger Baschi. Da kamen vor allem die Jungen arg ins Kreischen, als der smarte Sänger seine Lieder mit heissen Rhythmen dezibelstark in der Halle erklingen liess.

«Charmebolzen» Padi war der Star

Am Samstagabend war die Halle, die locker 2000 Personen fassen würde, mit nur 400 Gästen schwach besetzt. Der Brunner Padi Bernhard, der mit seiner Band «Bernhard und Band» den Abend eröffnete, wurde von allen Alterskategorien lautstark unterstützt. Der «Kampf der Chöre»-Leiter geniesst nicht nur national, sondern auch im Heimatkanton eine grosse Beliebtheit. Auch sein «Starsänger» aus dem Bernheart-Chor, der Muotathaler Beni Betschart, stand als Zuhörer zuvorderst an der Bühne. Das begeisterte Publikum liess Padi und Band natürlich nicht ohne Padis Hit und Ohrwurm «Ewigi Liebi» abtreten. Im zweiten Showteil traten die Basler «Lovebugs» auf.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

06.06.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/ju4EAq