Rea Windlin präsentiert ihre erste CD «ReaMoments». Bild: Edith Meyer
Rea Windlin präsentiert ihre erste CD «ReaMoments». Bild: Edith Meyer

Musik

«Diese CD ist ein Herzensprojekt»

Rea Windlin hat als Projektarbeit für die dritte Oberstufe ihre erste CD eingespielt. Schon als Sechsjährige hat sie im «Adler» gesungen. Heute und morgen steht die 15-Jährige auf der Bühne und sagt: «Ich bin nervös, habe Lampenfieber und singe schöne Songs.»

Rea Windlin hat ihre erste CD produziert. Vorgestellt wird das Album erstmals heute Abend in der Aula Ebnet im Rahmen der Projektausstellung der 3.Oberstufe. Der Liveauftritt mache sie schon ein wenig nervös und verursache Herzklopfen, sagt sie. Den ersten Song auf dem Album «ReaMoments» hat sie selbst komponiert. Der Songtext von «Moments» sei den Abschlussklassen gewidmet. «Ich singe darüber, dass wir getrennte Wege gehen, aber uns wiedersehen.» Tochter und Vater singen zwei Duette Auf die CD geschafft haben es Lieder wie «All of me» von John Legends oder «Hallelujah». Rea Windlin überrascht zudem mit zwei Duetten, die sie mit ihrem Vater Dani Windlin interpretiert. Gemeinsam singen sie den Song «Shallow » von Lady Gaga und Bradley Cooper sowie «You Are The Reason» von Calum Scott. Doch nicht nur live singen gehört zu ihrer Abschlussarbeit. Rea Windlin hat für die CD-Produktion mit einer Auflage von 500 Stück ein Budget erstellt, danach Sponsoren gesucht und der Suisa eine Tonträgeranmeldung und Werkanmeldungen der einzelnen Titel zukommen lassen. Ihr schönstes Erlebnis war die Zeit im Tonstudio. «Matchentscheidend war für mich die Zusammenarbeit mit den Musikern Gino Todesco und Reto Burrell», sagt Rea Windlin rückblickend. Reto Burrell sei ihr eine grosse Hilfe als Vocalcoach und Projektleiter gewesen. Das Rea Windlin gerne singt, kommt nicht von ungefähr. Schon ihr Grossvater Kari Windlin hat oft im «Adler » gesungen. Ihr Dädi Dani Windlin ist ebenso musikbegeistert. Er sagt: «Es ist schön, dass Rea in unsere Fussstapfen tritt.» Er habe Reto Burrell folgendes versprochen: Wenn seine Tochter die Lehre als Hotelkommunikationsfachfrau erfolgreich abgeschlossen habe, dürfe sie professionell singen. «Dann setzen wir ein halbes Jahr auf die Karte Musik», so Dani Windlin. Seine Tochter kann sich gut vorstellen, in Zukunft an Fernsehwettbewerben wie «Deutschland sucht den Superstar» mitzumachen. Doch jetzt freut sie sich auf die Auftritte mit ihrem Vater. «Mein Dädi ist meine Inspiration und mein Vorbild», sagt die 15-Jährige stolz. Hinweis Die Ausstellung der schriftlichen und handwerklichen Projekte der 3. Oberstufe findet heute Freitag, 14. Juni, von 18 bis 21 Uhr und morgen Samstag, 15. Juni, von 9 bis 12 Uhr in der und um die Dreifach- Sporthalle Ebnet statt. Ebenfalls morgen Samstag hat Rea Windlin um 20 Uhr einen Auftritt am Badi-Fäscht «50 Jahre MSK» im Strandbad Seeburg. Die CD «ReaMoments» ist während der Ausstellung und in der Badi Seeburg erhältlich.


Bote der Urschweiz / Edith Meyer

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

14.06.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/FsFBjr