Der Vorstand (Bild links): Roman Landolt, Aktuar (von links); Urs Gämperle, abtretender Aktuar; Yvonne Reichmuth, Präsidentin; Patrik Büeler Vizepräsident. Bild pd
Der Vorstand (Bild links): Roman Landolt, Aktuar (von links); Urs Gämperle, abtretender Aktuar; Yvonne Reichmuth, Präsidentin; Patrik Büeler Vizepräsident. Bild pd

Musik

Echo vom Rigi hat erstmals Präsidentin

An der 77. Generalversammlung des Jodlerklubs Echo vom Rigi wurde die erste Frau als Präsidentin gewählt. Im Vorstand gab es Veränderungen, und nicht weniger als neun Ehrungen standen auf dem Programm.

Nach dem Probetag in den Räumlichkeiten des Altersheims Sunnehof in Immensee wurde dort auch die Generalversammlung durchgeführt. Bei einem Jahresrückblick liessen die Anwesenden das Jodlerjahr nochmals Revue passieren, und die Bilddokumentation brachte so einige Schmunzler hervor.


Auf Patrik Büeler folgt Yvonne Reichmuth


An der DV in Rothenburg wurde der Jodlerklub Echo vom Rigi für 75 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Gleichzeitig wurde Hans Siegenthaler zum Ehrenveteranen ernannt; diese Ehre wird durch 50 Jahre Mitgliedschaft im Jodlerverband erlangt. Auch dieses Jahr hatten die Küssnachter verschiedene Auftritte. In bester Erinnerung ist der Jodlerabig mit dem Berner Gastklub Oberburg mit den schönen Jodelliedern. Die Adventskonzerte in Gersau und Immensee waren sehr beeindruckend, besonders der Einzug mit dem Nägelibärger Juuz und den Iffelen in die dunkle Kirche. Bei der Probe Anfang Dezember kam der Samichlaus zu Besuch und wusste über jeden etwas zu berichten. Im verflossenen Jahr durfte die Jodlerschar viele schöne Stunden und Begegnungen erleben, sei es klubintern oder mit der Bevölkerung. Der Präsident Patrik Büeler und der Aktuar Urs Gämperle haben den Rücktritt eingereicht. Für Patrik Büeler konnte eine Nachfolge gefunden werden: Yvonne Reichmuth (vorher Vizepräsidentin) wurde zur neuen Präsidentin gewählt. Patrik Büeler wird aber weiter als Vizepräsident im Vorstand tätig sein. Neu unterstützt den Vorstand Roman Landolt als Aktuar. Dieses Jahr wurden zwei neue Mitglieder im Klub begrüsst. Es sind dies Karin Etter und Tobias Bucher. Sie haben das Probejahr bestens bestanden, und alle freuen sich nicht nur darüber, dass sie weiterhin mit ihren schönen Stimmen und ihrer herzlichen Art den Jodlerklub bereichern, sondern hoffen auch auf viele frohe Stunden zusammen.


Zahlreiche Jubilare


Stolz macht auch die Tatsache, dass der Klub auf sehr treue Mitglieder zählen kann: 5 Jahre mit dabei ist Reto Niederberger, erster Tenor. 10 Jahre dabei sind Esther Styger, Dirigentin, Yvonne Stadler, erste Jodlerstimme, und Maria Arnold, Alphornbläserin. 40 Jahre dabei sind Josef Christen, erster Bass, und Karl Meier, zweiter Bass. Auf 45 Jahre im Klub zurückschauen können Edi Bucher, zweiter Tenor, und Klaus Stadelmann, erster Bass. Und 50 Jahre Mitgliedschaft zeichnen Werner Brühlmann aus. Er jodelte bis 1995 im ersten Tenor und als Vorjodler. Seither ist er im Jodlerklub als Alphornbläser mit dabei. Der Vorstand bedankte sich bei allen für ihre Treue zum Klub. Der Jodlerklub Echo vom Rigi hat bereits einige Auftritte terminiert. Dieses Jahr wird das Jodlerfest in Horw Ende Juni besucht. Mitte August steht die Jodlerchilbi auf der Alp Ruodisegg auf dem Programm. Anfang Oktober steigt der Jodlerabig, und Mitte Oktober finden die Herbstkonzerte im Alters- und Pflegeheim in Küssnacht und im «Sunnehof» in Immensee statt.


Bote der Urschweiz / em

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

14.03.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/bpe2E1