Der scheidende Dirigent und neue Ehrendirigent Very Rickenbacher (links) mit seinem Nachfolger und Sohn Roland Rickenbacher. Bild: PD
Der scheidende Dirigent und neue Ehrendirigent Very Rickenbacher (links) mit seinem Nachfolger und Sohn Roland Rickenbacher. Bild: PD

Musik

Ehrendirigent und neuer Dirigent

Am letzten Samstag durfte der Präsident Daniel Lottenbach die Spatzenfamilie zur 61. Generalversammlung im Monséjour
begrüssen. Alle anwesenden Aktiv- und Ehrenmitglieder der Rigispatzen erlebten eine interessante GV.

Speditiv wurden alle Traktanden an der Generalversammlung der Rigispatzen im Monséjour behandelt. Als Höhepunkte durften die Ehrung von Very Rickenbacher zum Ehrendirigenten, die Übergabe des Dirigentenstabs auf Herbst 2017 an seinen Sohn Roland wie auch die Ernennung von Georg Rickenbacher zum Aktiv-Ehrenmitglied bezeichnet werden.

39 Proben und 18 Auftritte

Im vergangenen Vereinsjahr trafen sich die Rigispatzen zu 39 Proben und zu 18 Auftritten. Als Höhepunkt konnte wie immer das traditionelle Jahreskonzert Anfang April bezeichnet werden. Nach diversen Konzerten in der Nähe und Ferne folgte am Wochenende vom 10./11. September 2016 der zweite grosse Höhepunkt. Die Rigispatzen nahmen am 21. Schweizerischen Blaskapellen- Treffen in Wallbach AG teil und erspielten sich den tollen 9. Rang in der Oberstufe.

Very Rickenbacher übergibt an Sohn Roland

Very Rickenbacher übernahm die Rigispatzen als musikalischer Leiter im Herbst 2003. Sein erster Auftritt als Dirigent war anlässlich der Neuuniformierung der Rigispatzen in der Pfarrkirche Küssnacht. Für seinen grossen und unermüdlichen Einsatz und sein Engagement ist er zum Ehrendirigenten der Rigispatzen ernannt worden. Er hat sich nebst der musikalischen Leitung auch mit seinen zahlreichen Kompositionen im In- und Ausland einen Namen gemacht. Seine wohl bekannteste Polka «Ein halbes Jahrhundert» hat sich über die Landesgrenzen hinaus zu einem wahren Hit der böhmischen Blasmusik entwickelt. Leider verlässt Very Rickenbacher die Blaskapelle Rigispatzen im Herbst. Als Nachfolger konnte mit seinem Sohn Roland Rickenbacher ein kompetenter und in Küssnacht verwurzelter Nachfolger gefunden werden. Sein erster offizieller Auftritt als neuer Dirigent wird Roland am Neujahrskonzert 2018 haben. Die Rigispatzen freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit und danken an dieser Stelle nochmals dem scheidenden Dirigenten Very Rickenbacher recht herzlich. Daniel Lottenbach wurde mit grossem Applauserneut für zwei Jahre als Präsident der Rigispatzen bestätigt, wie auch Daniel Notter als Kassier. Der Klarinettist Daniel «Xamax» Ansermet wurde mit viel Applaus neu als Vize- Präsident gewählt. Der Vorstand präsentiert sich folgendermassen: Präsident, Daniel Lottenbach; Vize-Präsident, Daniel Ansermet; Kassier, Daniel Notter; Aktuarin, Patricia Meier; Beisitzer, Georg Rickenbacher. Mit grossem Applaus wurden der neue Dirigent Roland Rickenbacher und der neue Vize-Dirigent ab 23. Oktober Paul Gisler gewählt.

Trotz zwei neuen Mitgliedern Verstärkung gesucht

Auf dem Tenorhorn wurde Stefan Baumann und auf dem Bariton Bruno Müller mit grossem Applaus in die Spatzenfamilie aufgenommen. Trotz zweier neuer Mitglieder suchen die Rigispatzen auf dem 1. Flügelhorn, der Solo-Trompete und auf dem Schlagzeug weiterhin Verstärkung. Kontaktaufnahme bei einem Mitglied oder über www.rigispatzen.ch. Für 15 Jahre wurde Georg Rickenbacher zum Aktiv-Ehrenmitglied ernannt. Für 25 Jahre konnten die Ruedis, Ruedi Schuler und Ruedi Schütz, geehrt werden.

Voranzeige Jahreskonzert

Am Samstag und Dienstag, 22. und 25. April, findet im Monséjour in Küssnacht wieder das traditionelle Jahreskonzert der Rigispatzen statt. Auch dieses Jahr dürfen Konzertbesucher sich auf ein abwechslungsreiches Konzert freuen. Die Konzerte beginnen jeweils um 20.15 Uhr

Infos

www.rigispatzen.ch

Bote der Urschweiz (pd)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

12.04.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/pQc1b1