Anna Bertogna
Anna Bertogna
Ernst Schweizer
Ernst Schweizer

Musik

Ein virtuoses Cello Rezital der Extraklasse.

Am Montag, 18. April, spielt der Cellist, Ernst Schweizer, zusammen mit Anna Bertogna am Klavier wunderbare Werke von Scarlatti und Rachmaninow in der reformierten Kirche in Küssnacht.

Erneuerer der Barockmusik  Die beiden Musiker werden den Konzertabend mit eine wunderschöne Sonate von Alessandro Scarlatti (1660 -1725) anfangen. Er war ein italienischer Komponist und im Prinzip eine Traditionalist; die Musikgeschichte verdankt ihm jedoch eine folgenreiche Neuerung, nämlich die Einführung der dreisätzigen „Sinfonia“ nach dem Temposchema schnell – langsam – schnell, die er regelmässig als Einleitungsmusik seiner Kompositionen verwendete. Diese Form der „Sinfonie“ wurde bald für alle italienischen Opernkomponisten verbindlich, und von ihr nahm jene Entwicklung ihren Anfang, die schliesslich zur Entstehung der klassischen Sinfonie führte. Scarlatti war Vater von neun Söhnen, darunter der ebenfalls als Komponist bekannt gewordene Domenico Scarlatti.   Eine wahre Herausforderung nach 32 Jahren Für den Cellisten, Ernst Schweizer, war es einer seiner Wünsche, diese schwierige Rachmaninow Sonate einmal an einem Konzert zu spielen. Er lernte sie vor 32 Jahren anlässlich eines Wiener Meisterkurses kennen und war sehr begeistert. Ernst Schweizer begann als Zehnjähriger mit Cellounterricht an der Musikschule Liestal. Nach seiner Erstausbildung zum Primarlehrer studierte er bei Alfred Felder in Schaffhausen Cello, wo er das Lehrdiplom erlangte. Weitere Impulse erhielt er von Mark Varshavsky, Stanislav Apolin, Annick Gautier, Suzanne Ribycki und Marcio Carneiro. Er ist Cellolehrer an den Musikschulen Küssnacht und den Seegemeinden. Viele Pianisten fürchten sich vor dieser berühmten Cello Sonate, da sie von der Technik und Virtuosität her für das Klavierspiel sehr anspruchsvoll und schwierig ist. Der Verein Beflügelt freut sich in der Person von Anna Bertogna eine Pianistin gefunden zu haben, die dieser Herausforderung gewachsen ist.  Die in Zürich geborene Musikerin mit chinesischen und italienischen Wurzeln wird den Cellisten, Ernst Schweizer, an diesem Konzertabend begleiten. Sie beherrscht ein breitgefächertes Repertoire sowohl solistisch als auch kammermusikalisch und hat mit ihrem musikalischen Ausdruck schon viele Zuhörer begeistert. Sie ist auch  die Pianistin des Trios Primavera mit Sunita Abplanalp, Geige, und Milena Kowarik, Cello.  Gemütlichkeit Die vom Verein Beflügelt organisierte klassische Konzertreihe “beflügelte Konzerte“ bietet eine stetige und unkomplizierte Möglichkeit für virtuose Musiker Ihr Können zu zeigen und für das interessierte Publikum wunderbare Musik zu geniessen. Nach dem Konzert  werden die Konzertbesucher mit einem gemütlichen Apero im Foyer in Anwesenheit  der Musiker verwöhnt. Herzlich willkommen!  INFO: Das Montagskonzert fängt pünktlich um 20.00 Uhr an. (Türöffnung um 19.30) und findet in der reformierten Kirche, Hofstrasse, 12 -  Küssnacht am Rigi statt.  Eintritt frei, Kollekte  Weitere Informationen: www.befluegelt.ch  Eine Reservation ist empfehlenswert:  per Mail an befluegelt@live.com oder per SMS/Tel an 079 285 92 64

Nadia Tattersall

Autor

Verein beflügelt

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

13.04.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/CrAwuM