Doppelfunktion für Dominik Hüppin: Der Dirigent des Jugendorchesters spielte als Saxofonist (Erster von rechts) einige Takte Klezmer mit der Feldmusik. Bild Patrick Kenel
Doppelfunktion für Dominik Hüppin: Der Dirigent des Jugendorchesters spielte als Saxofonist (Erster von rechts) einige Takte Klezmer mit der Feldmusik. Bild Patrick Kenel

Musik

Eine schwungvolle Mittelmeer-Reise

An zwei Abenden nahm die Feldmusik ihr Publikum mit auf eine Kreuzfahrt. Anders als im Vorjahr war auch das Jugendblasorchester wieder an Bord.

Das Ensemble der Musikschule Küssnacht eröffnete das Jahreskonzert mit fünf Stücken, darunter der Filmmusik zu «Pirates of the Caribbean», welche geprägt ist durch Meeresrauschen und Trommelschläge im Wechsel mit Klarinetten- und Trompetenklängen. Ging es da schon thematisch aufs Meer, so hiess es nach einer halben Stunde «Leinen los» für eine eigentliche Kreuzfahrt rund ums Mittelmeer.

Ehrung für Fest-OKP

«In den ersten Proben war noch wenig von Kreuzfahrt zu spüren. Es war eher ein Wettschwimmen», bekannte Präsident Urs Marcon. Er hat das Steuer kurz vor dem ersten Fest der Musik im vergangenen Frühling übernommen. An diesem von der Feldmusik Küssnacht mitgetragenen kantonalen Anlass zog Mathias Bachmann als OK-Präsident die Fäden. Zum Dank überreichte Marcon dem Trompeter einen Gutschein, um damit eines der geopferten Wochenenden nachholen zu können.

Lange Instrumentalstücke

Die von Radiojournalist Christian Oechslin präsentierte Kreuzfahrt führte an viele Ziele am Mittelmeer. Eingeschifft wurde in Venedig, danach folgten folkloristisch angehauchte Kompositionen über die spanische Costa del Sol, die griechischen Inseln und schliesslich Klezmer aus Israel. Das Publikum im Monséjour bekam an den beiden Konzertabenden wenige, dafür recht lange Stücke zu hören. Beispielsweise gab es bei der Hommage an Venedig unter dem Titel «Divertimento Veneziano» ganze sechs Sätze. Immer wieder ragten einige Blasinstrumente wie das Saxofon, das Piccolo oder die Oboe hervor, und es kamen auch Kastagnetten oder eine Handorgel zum Einsatz.

Verschiedene Abstecher

Der eingängige Song «Africa» der Popgruppe Toto bildete nicht nur einen Abstecher auf den gleichnamigen Kontinent, sondern in die Hitparade der 80er-Jahre. Als Zugaben spielte die von Dirigent Michael Schönbächler geleitete Crew die Melodie zur Fernsehserie «Das Traumschiff » und den Marsch «Der Sonne entgegen» von Anton Ulbrich. Die Feldmusik hat nach den Proben mit dem Jahreskonzert keinen Schiffbruch erlitten.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

24.11.2014

Webcode

www.schwyzkultur.ch/3csJyD