Überzeugten mit ihrem Spiel und Gesang: Jean Spanoghe am Flügel und die Sopranistin Manuela Hager.
Überzeugten mit ihrem Spiel und Gesang: Jean Spanoghe am Flügel und die Sopranistin Manuela Hager.

Musik

Hommage für Fischer-Dieskau

Der Verein «Beflügelt» gedachte des kürzlich verstorbenen Dietrich Fischer-Dieskau mit der Sopranistin Manuela Hager und dem Pianisten Jean Spanoghe.

Wiederum organisierte der Verein «Beflügelt» ein Konzert auf hohem künstlerischem Nivau. In der Eröffnungsrede von der Präsidentin des Vereins, Nadia Tattersall, wurde ein kurzer Nachruf über den kürzlich verstorbenen Meister des Gesanges vorgelesen, Bariton Dietrich Fischer- Dieskau, einer der bedeutendsten Liedsänger des 20. Jahrhunderts. Mit einem faszinierenden Programm von diesen Werken, unterstützt von romantischen Komponisten, wurde das Konzert zum wahren Genuss. Die wunderbare Leistung des Duos, vor allem bei den drei Liedern von R. Schumann, wovon «Der Nussbaum» für Klassikliebhaber eines der bekanntesten ist, begeisterte das Publikum.

Virtuose Einlage

Danach gab der Pianist, Jean Spanoghe, als Solist, eine virtuose einzigartige Einlage, eine Impromptu von F. Schubert. Es folgten fünf Lieder von G. Mahler mit einem angemessenen Ausdruck und einem entsprechenden Applaus von dem leider eher kleinen Publikum, eine klare Aussage zur Wertschätzung der Interpretation.Als Nächstes erklang ein Klaviersolo der flämischen Spätromantik vom Komponisten, L. Mortelmans, das beim Publikum durch den besonderen Reiz spezielle Emotionen hervorrief. Das Highlight des Abends war die wunderbare Interpretation des Liederzyklus «Frauenliebe und Leben» von R. Schumann. Die acht Lieder erzählen das Leben einer Frau mit einer ganze Palette von Gefühlen: die erste Verliebtheit, Hochzeit, Geburt ihres ersten Kindes bis zum Tod ihres Ehemannes – Freude und Tragik in sich vereint. Die sehr professionelle Interpretation von Manuela Hager wurde von einer Spannung, kontrollierter Emotionalität und perfekter Aussprache mit einer dezenten, aber stets gegenwärtigen Führung geleitet. Ein beflügelter Apéro liess diese wunderschöne Musik gemütlich ausklingen.

Infos

www.befluegelt.ch



Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

25.05.2012

Webcode

www.schwyzkultur.ch/Af9LTj