Die singende Klasse 1c: Margit Pé (hinten von links), Esther Hueber-Helbling und Dani Windlin. Bilder Bruno Facchin
Die singende Klasse 1c: Margit Pé (hinten von links), Esther Hueber-Helbling und Dani Windlin. Bilder Bruno Facchin

Musik

Primarklasse macht Weihnachts-CD

Die Klasse 1c des Schulhauses Seematt singt mitten im Sommer Weihnachtslieder. Der Grund ist eine geplante CD, welche im Spätherbst auf den Markt kommen soll. Die Kids haben sichtlich den Plausch an ihrem weihnächtlichen Sommerjob.

Windlin und singen gehören zusammen wie das Salz zur Suppe. Kari Windlin sel. hatte sich leidenschaftlich dem Gesang gewidmet, und diese Leidenschaft ist auf seine Kinder übergesprungen. Unzählige Gesangsauftritte, verbunden mit kulinarischen Köstlichkeiten, haben in Küssnacht Tradition, und dadurch wird Karis Erbe weiterhin gepflegt. Seine damalige Philosophie «singende Kinder streiten weniger» hat auch im heutigen «Game-Zeitalter» seine Gültigkeit, und so überrascht es eigentlich nicht, wenn heute Dani Windlin und Thomas Knüsel zusammen mit Kindern eine CD produzieren möchten.

Kinder sind hell begeistert

In der Klasse 1c von Esther Hueber-Helbling wurde man im Schulhaus Seematt 1 bei der Chorsuche fündig. Zusammen mit Musiklehrerin Margit Pé wurde die CD zum Bestandteil im Gesangsunterricht. Wöchentlich wird ein- bis zweimal geübt, und Dani Windlin ist jeweils für rund eine halbe Stunde mit dabei. Die Klasse setzt sich aus Mädchen und Buben mit unterschiedlichem Migrationshintergrund zusammen. Sie ist nicht etwa eine musikorientierte Schar, sondern eine «Bande», wie alle anderen Schulklassen in diesem Alter. Auf die Frage, was denn eigentlich das Schönste an den Proben sei, meinte ein Knirps kurz und bündig: «S isch eifach megacool.»

Es fehlte ein guter Mix

«Eine Weihnachts-CD mit Kindern aufzunehmen, ist sicher keine Revolution, und diese suchen wir auch nicht», so Dani Windlin im Gespräch mit dem «Boten». Was aber auf dem Markt ist, sei stets relativ einseitig, sei es in der Sprache oder in der Liederauswahl generell. Lieder zum Mitsingen Windlin suchte nach einem Mix von Liedern und Epochen der einstigen Entstehung. «Lieder, die Jung und Alt mitsingen kann.» Dabei wollte er auch die unbekümmerte Freude der Kinder miteinbeziehen, denn «Weihnachtslieder sollen keine effektvoll arrangierten Kunstwerke sein». Da dürfe schon einmal ein Ton um einen «kleinen Hauch» danebenliegen. Jetzt wird regelmässig geübt, und Ende Oktober soll die CD erscheinen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

29.06.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/mg4Ran