Die Rickenbachers auf der Bühne: Der Dirigent Very Rickenbacher mit den Küssnacher Rigispatzen während dem Konzert im Monséjour. Bilder Bruno Facchin
Die Rickenbachers auf der Bühne: Der Dirigent Very Rickenbacher mit den Küssnacher Rigispatzen während dem Konzert im Monséjour. Bilder Bruno Facchin
Vater und Sohn: Während Alois (rechts) ins zweite Glied zurücktrat und im Hintergrund arbeitet, ist Sohn Georg aktiv mit dem Flügelhorn dabei.
Vater und Sohn: Während Alois (rechts) ins zweite Glied zurücktrat und im Hintergrund arbeitet, ist Sohn Georg aktiv mit dem Flügelhorn dabei.

Musik

«Rigispatzen» probten den Ernstfall

Um am Schweizerischen Blaskapellentreffen den gewohnt souveränen Eindruck hinterlassen zu können, luden die Rigispatzen Küssnacht und die Dorfspatzen Oberägeri zum gemeinsamen Abschlusskonzert «Spatzentreffen» ins Monséjour.

«Ein gemeinsamer Test für den Ernstfall», meinte Very Rickenbacher, der die Küssnachter Rigispatzen dirigiert und auch zahlreiche Kompositionen für Blasmusik geschrieben hat. Musikalischer Wettstreit Selbst wenn man am Wochenende vom 8./9. September im musikalischen Wettstreit gegeneinander anzutreten habe, stehe doch die Freude an der Musik und die Kameradschaft im Vordergrund, so Very Rickenbacher weiter. «Eine gemeinsame, öffentliche Hauptprobe dient uns Musikanten und erfreut die Besucher. Letztendlich spielen wir miteinander und nicht gegeneinander.» In der Tat hat Rickenbacher recht, denn der Publikumsaufmarsch war gross und das Echo nach dem Konzert überaus positiv.

Eine Familienkapelle

Der Name Rickenbacher zieht sich wie ein roter Faden durch das Vereinsgeschehen der Küssnachter Rigispatzen.Man darf, ohne abwertend zu sein, von einem «Clan» sprechen, denn die Familie ist über Generationen auf der Bühne und hinter den Kulissen derzeit mit sechs Mann (Alois, Seebi, Fery, Georg, Roland und Thomas) omnipräsent. Der Älteste ist Alois mit Jahrgang 1942 und der Jüngste Thomas mit Jahrgang 1987. Dass aus dieser Familienkonstellation dereinst auch das Stück «Wenn der Vater mit dem Sohn» entstand, ist deshalb nur logisch. Wer hats erfunden, respektive komponiert? Very Rickenbacher natürlich. So sind die Küssnachter Rigispatzen bestens gerüstet für das Blaskapellentreffen in Bischofszell TG. Am Musikwettbewerb vom 7. bis 9. September nehmen über 40 Formationen teilnehmen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

29.08.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/X6FHxN