Das Konzert des AmadeusChors in der Pfarrkirche Küssnacht im Jahr 2017. Bild: pd
Das Konzert des AmadeusChors in der Pfarrkirche Küssnacht im Jahr 2017. Bild: pd

Musik

Schlussspurt mit Mozarts Spätwerken

Der AmadeusChor befindet sich in der Schlussphase mit den Proben. Unter der musikalischen Leitung von Agnes Ryser wird er das Publikum mit zwei grossartigen Mozartwerken erfreuen.

Den Konzertauftakt macht das Klarinettenkonzert. Es ist neben der «Freimaurermusik» KV 623 das letzte Instrumentalwerk, das Mozart komponiert hat. Es gilt auch als das Klarinettenkonzert schlechthin. Mozart liebte den warmen Ton der Klarinette und ihren Reichtum an Klangfarben sehr.


Originalinstrumente und junge Gesangssolisten


Der AmadeusChor wird dieses Jahr vom Barockorchester Allegria Musicale aus Biel begleitet. Seit seiner Gründung vor 20 Jahren realisiert dieses Ensemble vielfältige Konzertprojekte mit dem Schwerpunkt Barockmusik auf Originalinstrumenten. Die Instrumentalsolistin Barbara Boppart spielt die Bassettklarinette. Diese offenbart mit ihrem fragilen und feinen Ton ein Klangspektrum, welches sich deutlich von modernen Instrumenten unterscheidet. Sie ist vollkommen anders zu spielen als ihr modernes Pendant. Vor dem Konzert wird Barbara Boppart das spezielle Instrument dem Publikum kurz vorstellen.


Das Requiem in d-Moll eine der bekanntesten Kompositionen Mozarts – war ein Auftragswerk. Es entstand kurz vor Mozarts frühem Tod mit erst 35 Jahren. Der geniale Musiker hatte es selber nicht vollenden können. Um dieses Werk ranken sich deshalb auch heute noch Mythen und Märchen. Weitere spannende Details können dem Programmheft entnommen werden, welches dem Konzertpublikum abgegeben wird. Der AmadeusChor wird neben den professionellen Orchestermusikern aus Biel durch vier Gesangssolisten unterstützt. Die in Sattel aufgewachsene Rahel Bünter war bereits vor zwei Jahren als Sopranistin mit dem AmadeusChor zu hören. Sie bildet mit der Altistin Bettina Schneebeli aus Zürich, dem in Zürich studierenden slowenischen Tenor Aljaž Vesel und dem Bass Alexandre Beuchat aus Courtételle JU (zurzeit Migros-Kulturpreisträger) ein adäquates und erfahrenes Solistenquartett. Mit diesem vielversprechenden Mix wird es dem Chor einmal mehr gelingen, die Zuhörer zu begeistern. Der AmadeusChor freut sich, das Publikum zu zwei Aufführungen dieser grandiosen Werke begrüssen zu dürfen.


Hinweis


Konzerte: Samstag, 10. November, 18.30 Uhr, Kollegiumskirche Schwyz. Sonntag, 11. November, 17 Uhr, Pfarrkirche Küssnacht. Werkeinführung jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn.


Bote der Urschweiz / pd/red

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

23.10.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/Hxqwuc