Erfolgreiche Rigispatzen am 18. Blaskapellen-Treffen in Oensingen.
Erfolgreiche Rigispatzen am 18. Blaskapellen-Treffen in Oensingen.

Musik

Vierter Rang für Blaskapelle Rigispatzen

Das 18. Schweizerische Blaskapellen-Treffen in Oensingen ist Geschichte. Die Festival-Sieger sind in der Kategorie «Volle Besetzung» Lublaska, in der Kategorie «Freie Besetzung» die Wiggertaler Blaskapelle. Rund 15 000 Musikbegeisterte besuchten am Wochenende das Festival.

In der Kategorie «Volle Besetzung» belegten Lublaska mit total 348,5 Punkten den ersten Platz vor den Dorfspatzen Oberägeri (342,5), der Blaskapelle Heidiland (333), der Küssnachter Blaskapelle Rigispatzen (326,5) und der Buremusig Messen (322,5). Auf Platz sechs folgen Etzel-Kristall und die Gasterländer Blasmusikanten mit je 321 Punkten. In der Kategorie «Freie Besetzung » schwang die Wiggertaler Blaskapelle mit 312,5 Punkten obenaus vor den Dorfspatzen Rothrist (287), der Blaskapelle Lochbrünneler Farner (285), Böhmischer Wind (282,5), der Blaskapelle Feldschlösschen, Attiswil (275), der Musikgesellschaft Rumisberg (268) und der Buramusik Cazis (266).

Drei Stücke gespielt

Der Wettbewerb gliederte sich in ein Selbstwahlstück und ein Aufgabenstück. Als Experten amteten Peter Stadelmann (Beromünster), Hermann Pallhuber (Fritzens/Österreich), Toni Tgetgel (Zizers), Guido Henn (Ubstadt-Weiher/Deutschland), Thomas Dietziker (Schindellegi) und Ronald Frischknecht (Untersiggenthal). Die Benotung erfolgte zwischen 5 bis 10 Punkten. Jede Kapelle hatte ein Einspielstück, ein Aufgabenstück und ein Selbstwahlstück zu spielen. Nach der offenen Bewertung wurden jeweils die beste und die schlechteste Note gestrichen. Es zählte also das Ergebnis von drei Juroren. Bewertet wurden bei allen Gruppen: Stimmung/ Intonation; Rhythmus/Metrum; Dynamik/Klangausgleich; Tonkultur/ Taktik/Artikulation; Musikalisch/Ausdruck; Interpretation. 180 war die maximale Punktzahl, die eine Kapelle erreichen konnte. Die zehn Kapellen mit den höchsten Punktzahlen, unabhängig vom Besetzungstyp, nehmen am Radiowettbewerb zur Kür «Beliebteste Blaskapelle des Jahres » am 5. November 2011 im Bienkensaal in Oensingen teil.

Nächstes Treffen in Bischofszell

Das 18. Schweizerische Blaskapellen- Treffen in Oensingen entsprach den Vorstellungen der Veranstalter. OK-Mitglied Othmar Walser dazu: «Mit dem Wetterglück wurde es zu einem grossartigen Fest. Da Hunderte von Musikanten in den verschiedensten Festzelten aufspielten, ist die Zahl der Festbesucher schwer festzustellen, aber es dürften während den drei Tagen rund 15 000 Personen den Weg ans Blaskapellentreffen in Oensingen gefunden haben.» Vor zwei Jahren fand das Schweizerische Blaskapellen-Treffen in Hergiswil statt. Das 19. Schweizerische Blaskapellen-Treffen findet vom 7. bis 9. September 2012 in Bischofszell TG statt.

Weitere Infos: www.blaskapellentreffen.ch

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

15.09.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/BQ6ss2