Besinnliche Lieder: Die 178 Kinder erfüllten die Kirche mit schönen Weihnachtsliedern. (Bild Veronica Schilliger)
Besinnliche Lieder: Die 178 Kinder erfüllten die Kirche mit schönen Weihnachtsliedern. (Bild Veronica Schilliger)

Musik

Weihnachtskonzert für die Eltern

Im Schulhaus Seematt 1 wurde fleissig gesungen. Vorgestern gaben die acht Primarklassen und drei Kindergärten mit ihrer Lehrerschaft ein Weihnachtskonzert und stimmten so auf die besinnlichen Tage ein.

Es war dunkel in der Pfarrkirche. Die Primarschulkinder standen gespannt auf der Treppe, die sehr vielen Zuhörer schauten erwartungsvoll zum Chor. Leise huschten die drei Kindergartenklassen an den voll besetzten Bankreihen vorbei, auf dem Kopf trugen sie stolz ihre selbst gebastelte Iffele. Jetzt konnte das Weihnachtskonzert des Schulhauses Seematt 1 und der Kindergärten Ebnet beginnen.

178 Kinder haben gesungen

Unter dem Motto «Rund um d’Wält» sangen die insgesamt 178 Kinder Lieder aus verschiedenen Ländern. Die Reise fing an in der Schweiz mit «bald bald, ischWienacht». Über Österreich, Frankreich, mit einem Abstecher nach Afrika und Amerika über England kamen sie wieder zurück in die Schweiz. Die Lehrerschaft unterstützte die Kinder beim Singen musikalisch. Flötenklänge, Trommeln, eine Geige und ein Akkordeon untermalten den Chor.Am E-Piano sass Fred Marty. Der 3.-Klass- Lehrer hat die Liedauswahl getroffen und die Stücke mit den Klassen einstudiert. Er übernahm die Gesamtleitung für dieses Konzert. «Seit Anfang November sind wir intensiv am Proben», bestätigte er. Doch auch die insgesamt 18 Lehrpersonen und Kindergärtnerinnen haben oft geübt. Die Hauswarte René Schmid und Pirmin Lottenbach waren für die Technik und das Licht verantwortlich. So haben das ganze Schulhaus Seematt 1 und der Kindergarten Ebnet auf diesen speziellenAnlass hingearbeitet. «Dieses Konzert ist ein Weihnachtsgeschenk an die Eltern», sagte Fred Marty. Für die Kinder war es sicher eine intensive und lehrreiche Zeit. Denn nicht nur der Text musste sitzen, sondern auch das Ruhigstehen und die deutliche Aussprache. Aber für den Gesamtleiter liegt die Priorität woanders: «Die Hauptsache ist, dass die Kinder Freude haben mitzusingen.» Die Freude hat man in den strahlenden Kinderaugen gesehen. Kräftig haben die vier bis zwölf Jahre alten Kinder gesungen und nach dem Konzert von ihrer Familie viel Lob gehört.

Anlässe zum Jahresmotto

Das Motto des Weihnachtskonzerts ist zugleich das Jahresmotto des Schulhauses. Die verschiedenen Klassen haben schon kulinarische Spezialitäten aus verschiedenen Ländern zubereitet und verspeist.
Ein Sporttag zu dem Thema «Rund um d’Wält» steht noch bevor. Das Lied «Die Reise der Sonne» begleitet die Kinderschar durch das Schuljahr. Die Kollekte des Weihnachtskonzerts in der Küssnachter Pfarrkirche geht zu einem Teil an die Stiftung «Denk an mich», und die andere Hälfte möchte die Lehrerschaft des Schulhauses Seematt 1 für weitere schulhausinterne Projekte einsetzen.



Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

18.12.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/3DiA32