Vor dem offiziellen Fototermin der Sennen und Älpler durfte der Nachwuchs ins Chessi.
Vor dem offiziellen Fototermin der Sennen und Älpler durfte der Nachwuchs ins Chessi.
Der Held des Tages mit seinen Eltern: Am Montag bezwang Adrian Werder als Erster den Kletterbaum
Der Held des Tages mit seinen Eltern: Am Montag bezwang Adrian Werder als Erster den Kletterbaum
Der Turnverein Küssnacht präsentierte mit dieser Biene ein Meisterwerk aus Papierrosen und erhielt viel Applaus dafür.
Der Turnverein Küssnacht präsentierte mit dieser Biene ein Meisterwerk aus Papierrosen und erhielt viel Applaus dafür.

Volkskultur

Ein Hoch auf die Sännechilbi 2016

Der prächtige Umzug sowie die Versteigerung von Geissbock und Kletterbaum zogen gestern Tausende von Besuchern an.

Am zweiten Sännechilbi-Tag säumten Tausende Besucher, darunter viele Heimweh-Küssnachter, die Strassen. Sie jubelten, klatschten und juchzten immer wieder vor Freude über die schönen Darbietungen. Die prächtigen, mit Papierrosen geschmückten Wagen konnten bei Sonnenschein noch einmal dem Publikum gezeigt werden. Auch der in der Nacht auf Montag entführte Geissbock wurde kurz vor dem Umzug zurückgebracht. «Die Täter waren Toggenburger Buebe», sagte Geissbock- Götti Werner Christen. Seit gestern sind die Küssnachter Toni Hürlimann, Lukas Strickler, Markus Baggenstos und Bruno Gwerder (Goldau) stolze Besitzer des Geissbocks Lukas Werner II. Sie ersteigerten ihn für 3500 Franken.

12 600 Franken für Kletterbaum

Bei der Versteigerung des Kletterbaums schossendie Angebote von verschiedenen Bietern in die Höhe. Werner Bucher und Sepp Werder boten mit. Doch sie hatten die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten: Dani Windlin vom «Adler» ersteigerte den Kletterbaum mit weiteren Wirten (René Kunz, Maria Schuler, Tobias Küttel), Ruedi Amstutz aus Merlischachen und mit seiner Mutter Ruth Windlin für 12 600 Franken. Einen Riesenapplaus erhielt Dani Windlin, als er das Mikrofon ergriff und sagte, er wünsche sich vom Bezirksrat, dass der Hauptplatz mehr für Feste genutzt werden könne. Beispielsweise für den 1. August.

Goldvreneli für die Bezwinger

Am Sonntag haben die Küssnachter Markus Knüsel, Roman Werder, Elias Ulrich, Marco Schmid, ErwinHess, Köbi Arnold, der Merlischacher Roger Niederberger, Adrian Büeler aus Weggis, Ueli Appert und Markus Werder aus Udligenswil, Dino Lüönd aus Sattel und Pius Bachmann aus Altdorf den Kletterbaum erklommen. Am Montag haben es Adrian Werder, Matthias Ulrich und Xaver Baggenstos aus Küssnacht, Roman Zimmermann aus Merlischachen und Hans Büeler aus Sachseln ganz nach oben geschafft. Sie alle erhielten ein Goldvreneli und ein Diplom.

Bote der Urschweiz (Edith Meyer)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

02.02.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/5WSbMN