Umrahmt von Büchelklängen führte die Kindertanzgruppe unter anderem den «Vögeli-Schottisch» auf, und auf der Bühne gab es viel Tanz und Jodelgesang. Bilder Veronica Schilliger
Umrahmt von Büchelklängen führte die Kindertanzgruppe unter anderem den «Vögeli-Schottisch» auf, und auf der Bühne gab es viel Tanz und Jodelgesang. Bilder Veronica Schilliger
Jubiläum gebührend gefeiert - 1
Jubiläum gebührend gefeiert - 1

Volkskultur

Jubiläum gebührend gefeiert

Der Monséjoursaal war bis auf den letzten Platz besetzt. Die Trachtengruppe feierte mit Tanz, Musik und Gesang diesen Jubiläumsabend.

Am Samstagabend kam das Publikum in den Genuss eines sehr abwechslungsreichen und bestens einstudierten Auftritts. Die Trachtengruppe Küssnacht hatte viel zu bieten, denn das Jubiläum sollte gebührend gefeiert werden. Vor 85 Jahren wurde die Trachtengruppe, damals im Auftrag des Bezirksrats, ins Leben gerufen. Auch die Kindertanzgruppe feiert in diesem Jahr einen speziellen Geburtstag. Sie wurde nämlich vor genau 30 Jahren gegründet.

Vielseitiges Programm

«Gschichte rund um Küssnacht» lautete das Motto des Jubiläumsabends. Man kramte in der Vergangenheit und präsentierte Geschichten aus dem Dorf. So zum Beispiel erzählten Chlaus Hess und Andrea Fischer vom Klausabend im Jahre 1920, der wohl ziemlich chaotisch war. Die Kinder, Jugendlichen und die Erwachsenen tanzten auf der Bühne, umrahmt von Jodlerinnen, von Alphornklängen und dem Büchel. Dies alles vor der Kulisse der Rigi. Heimatgefühl pur kam im voll besetzten Monséjoursaal auf.

Positives Feedback

Die Präsidentin Pia Eberhard zeigte sich glücklich über den gelungenen Abend. «Wir haben nur positives Feedback erhalten», berichtete sie. Vor anderthalb Jahren hat der Verein mit der Vorbereitung für das Fest begonnen. Denn er hat sich entschieden: «Wenn wir etwas zum Jubiläum machen, dann muss es etwas Spezielles sein», sagte die Präsidentin. Und das ist dem Verein mit dem Jubiläumsabend wahrlich geglückt.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

02.12.2014

Webcode

schwyzkultur.ch/tb4pZD